Abo
  • Services:
Anzeige
Der Tyrannosaurus Rex im Besucherzentrum des ersten Films
Der Tyrannosaurus Rex im Besucherzentrum des ersten Films (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Lego Jurassic World im Test: "Wiederholen Sie das!" - "Wir haben einen T-Rex!"

Der Tyrannosaurus Rex im Besucherzentrum des ersten Films
Der Tyrannosaurus Rex im Besucherzentrum des ersten Films (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Vier Dino-Filme in einem Lego-Spiel: TT Games' neues Lego Jurassic World ist näher an den Kino-Vorlagen als alle anderen Lego-Spiele bisher. Die Atmosphäre und der Slapstick-Humor sind toll, auf nervige Experimente verzichten die Entwickler zum Glück.

Anzeige

Eben rennt er noch schreiend vor dem T-Rex davon, dann mimt er den sterbenden Schwan, um einen Kuss abzubekommen: Chaos-Theoretiker und Mathematiker Ian Malcom gibt in Lego Jurassic World nicht nur markige Sprüche ab, sondern hat es auch auf die Paläontologin Ellie Sattler abgesehen. Der augenzwinkernde Humor des neuen Titels von Traveller's Tales zieht sich durch das komplette Spiel. Bereits die beiden aus Eiern in Dr. Wus Labor schlüpfenden Ts laden zum Grinsen ein.

Lego Jurassic World umfasst - anders als es der Name impliziert - alle vier bisherigen Filme. Die liebevolle Hommage beginnt mit dem Thema von John Williams, der einschwebende In-Gen-Hubschrauber landet auf der Isla Nubla. Zu Beginn des Spiels gilt es, auf dem Landeplatz die Entscheidung zu treffen, ob wir mit dem originalen Jurassic Park starten, um so den zweiten und dritten Film freizuschalten, oder die Jurassic World besuchen. Aus nostalgischen Gründen beginnen wir ganz am Anfang.

Traveller's Tales hat sich aus jedem Film Charaktere herausgepickt und sich brav an die Vorlagen gehalten: Alan Grant beispielsweise mosert im O-Ton über Computer und säbelt mit einer Velociraptor-Klaue herum, Ellie Sattler wühlt aufgeregt in Dino-Dung, Großwildjäger Robert Maldoon liest Fährten, und die ständig heulende Göre Lex bringt durch ihr Geschrei Scheiben zum Zerspringen - herrlich! Im späteren Spiel dürfen wir mit freigeschalteten Figuren, darunter auch Dinos von A wie Ankylosaurus über I wie Indominus Rex bis V wie Velociraptor, Abschnitte erneut besuchen. Mit deren Spezialfähigkeiten erkunden wir zuvor unzugängliche Bereiche und sammeln goldene Lego-Steine, um etwa mit dem Mosasaurus zu tauchen.

Am Spielprinzip hat sich indes nichts geändert: Wir zerkloppen Legostein-Objekte und setzen die herumzappelnden Klötzchen per simplem Knopfdruck automatisch zu hilfreichen Gegenständen zusammen. Das ist zuweilen ein bisschen stumpfsinnig, immerhin müssen wir keine Ressourcen mehr sammeln oder unter Zeitdruck Steinchen im Tetris-Stil schichten wie in Lego Der Hobbit. Ohnehin sind die Klöppel-Passagen nur der Zubringer für die grandios inszenierten Filmpassagen, von denen sich Traveller's Tales pro Film ein paar ikonische ausgesucht hat.

  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
  • Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)
Lego Jurassic World, PC-Version mit DX11 (Screenshot: Golem.de)

Obgleich all diese Abschnitte extrem an die Vorlage angelehnt sind, schafft es Traveller's Tales, sie mit genialem Slapstick-Humor zu unterfüttern. So flieht der geldgierige Anwalt Donald "Wir werden ein Vermögen mit diesem Park machen" Gennaro originalgetreu vor dem T-Rex, baut sich eine Mauer aus rosa Toilettenpapierrollen und endet dennoch mitsamt der Klo-Bürste im Dinomaul - um dort vorläufig Zähne zu schrubben. Besonders spannend oder witzig sind Szenen, in denen wir auch Dinos steuern: Die Velociraptoren Blue, Charlie, Delta und Echo aus Jurassic World verständigen sich wie ein Squad per Krallenhandzeichen, und der Kampf T-Rex gegen Spinosaurus gehört zu den besten Quicktime-Events der Spielegeschichte.

Neue Technik und Fazit 

eye home zur Startseite
MickeyKay 24. Jun 2015

Monolith hatte mal gerüchteweise an einer Spiel-Umsetzung zum Hobbit gearbeitet. Keine...

airstryke1337 24. Jun 2015

Guten Morgen, die Welt ist ungerecht :)

airstryke1337 24. Jun 2015

ihr habt beide recht :) software an sich ist surreal, der datenträger auf dem sie...

Mik30 22. Jun 2015

Es gibt keine Rundumsicht... jedenfalls nicht auf PS3 und 360.

Anonymer Nutzer 22. Jun 2015

Japs X.x



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Region Karlsruhe
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Friedrich Lütze GmbH, Weinstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)
  3. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

  1. Einzige nervige Werbung hat Golem

    Kenterfie | 22:17

  2. Re: Geht bitte nicht wählen!

    plutoniumsulfat | 22:10

  3. Re: Ohne UKW-Sender hört man trotzdem nur Rauschen

    kazhar | 22:07

  4. Re: Die Musik im Herstellervideo..

    nf1n1ty | 21:45

  5. Re: Angst vor FB? Wieso?

    azeu | 21:39


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel