Abo
  • Services:

Test Knack: Zu nett für diesen Preis

Mark Cerny, Entwickler des Klassikers Marble Madness und Lead System Architect der Playstation 4, hat für die Sony-Konsole das Actionspiel Knack produziert - das vielleicht sympathischste Launchspiel auf der neuen Hardware.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Knack
Artwork von Knack (Bild: Sony)

Schwere Koboldpanzer rumpeln durch grüne Landschaften - was mögen die fiesen, im Actionspiel Knack überwiegend blauhäutigen Wesen wohl vorhaben? Genau diese Frage stellt sich auch ein kleiner Trupp Wissenschaftler, der einen skurrilen Typen mit der Suche nach der Antwort beauftragt: Knack.

Inhalt:
  1. Test Knack: Zu nett für diesen Preis
  2. Grafik und Fazit

Er steht im Mittelpunkt des gleichnamigen Actionspiels, das als Launchtitel für die Playstation 4 von Mark Cerny entwickelt wurde, dem Chef-Systemarchitekten der Konsole. Cerny hat Erfahrung mit Spielen: Von ihm stammt der Klassiker Marble Madness, auch an Titeln wie Crash Bandicoot und Uncharted war er beteiligt.

  • Knack (Bilder: Sony)
  • Knack
  • Knack
  • Knack
  • Knack
  • Knack
  • Knack
  • Knack
Knack (Bilder: Sony)

Das Besondere an der Hauptfigur Knack ist, dass sie ihr Aussehen ständig verändert. Im Kern ist Knack eine Art Energiezelle, um die sich Relikte verschiedenster Art und Menge gruppieren. Wenn er durch ein Waldgebiet geht, sieht er aus wie ein Tannenzapfenmännchen, er kann aber auch fast ganz aus Goldklumpen oder Edelsteinen bestehen. Wenn er viel Material für seinen Körper gefunden hat, ist Knack groß wie ein Haus - wenn er zu viele Treffer einsteckt oder die Handlung das vorgibt, schrumpft er auf Briefkastenmaße.

Diese Hauptfigur steuert der Spieler durch eine rund acht bis zehn Stunden lange Kampagne, deren Fluss vor allem durch die Zwischensequenzen der spannenden, wenn auch simplen Handlung unterbrochen wird. Zumeist aber marschiert Knack auf streng linearen Wegen voran, spielerische Freiheiten gibt es kaum. Selbst auf die Position der virtuellen Kamera hat der Spieler keinen Einfluss, der rechte Analogstick sorgt für eine schnelle Seitwärtsbewegung. Glücklicherweise ist es den Designern gelungen, die Sicht so gut wie immer optimal zu halten.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden

Obwohl das Spiel Knack fast die Anmutung eines Jump-and-Runs hat, gibt es nur gelegentlich Hüpfpartien, bei denen Timing gefragt ist. Abgesehen von einigen Schalter- und Plattformrätseln liegt die Herausforderung in den Kämpfen gegen Kobolde und andere Gegner - vom Roboter bis zum Explosivkäfer. Mit Druck auf die Quadrat-Taste schlägt die Hauptfigur zu, was einen einzelnen Feind meist schon aus den Latschen haut.

Grafik und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

koflor 09. Dez 2013

Der selbst eine PS3 hat.... Wo habe ich behauptet, dass 4P Forza besser bewertet hätte...

Cyberlink 09. Dez 2013

Nur bekommt man es nicht umsonst, es ist ein Bundle-Angebot sprich das Spiel ist...

pali 08. Dez 2013

wenn ich da an meine Anfängr denke... Wenn man kein Leben mehr hatte war das Spiel...

Golum 07. Dez 2013

Ich spiele es im Koop mit meiner Freundin und finde das Spiel ziemlich cool. Es macht...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /