Abo
  • Services:
Anzeige
Das Galileo-Mainboard
Das Galileo-Mainboard (Bild: Intel)

Am Ende doch Erfolg

Anzeige

Nun ist der Vorteil eines x86-basierten Boards eigentlich, dass vorgefertigte Binaries der meisten Programme existieren und ein Package Manager zumindest teilweise verzichtbar wäre. Nur sind diese praktisch nicht auf diesem Image lauffähig. Denn das Intel-Image ist nicht kompatibel zur Linux-Standard-Base.

Allerdings ist es möglich, ein LSB-kompatibles Image zu bauen, im obigen verlinkten Blogbeitrag wird auch dies beschrieben. Nur verlängern diese Features die Generierung des Images enorm: Bei uns dauerte es gut 13 Stunden. Danach steht tatsächlich eine sinnvoll einsetzbare, rund 1,9 GByte große Linux-Installation zur Verfügung, mit funktionierendem SSL und Python/OpenCV - und vor allem einem funktionierenden rpm-Package-Manager.

Allerdings gibt es mehrere kleine Einschränkungen: Die Bootzeit hat sich nun merklich verlängert. Mit der Arduino-IDE funktioniert das Board dann nicht mehr, mit den IDE-kompilierten Sketches auch nicht. Die Arduino-Pins können aber weiterhin angesprochen werden.

Was auch mit einem Package Manager weiterhin nicht trivial ist: das Hinzufügen von Kernel-Modulen. Der Trick ist, bei der Image-Erstellung zuerst

bitbake virtual/kernel -c menuconfig

aufzurufen, bevor das eigentliche Image gebaut werden soll. Dann können über eine grafische Oberfläche Kernel-Module aus- und abgewählt werden.

Und wie geht es weiter?

Nachdem wir zwei Wochen gebraucht haben, um das Board nutzbar zu machen, werden wir versuchen, tatsächlich ein wenig damit herumzuspielen. Dazu mehr in einem späteren Artikel.

 Unfreiwillig im Linux-DschungelFazit 

eye home zur Startseite
Nikolaus Busch 15. Feb 2014

In der letzten Woche ist mein Galileo-Board angekommen. Die Inbetriebnahme verlief anders...

gehtDichNichtsAn 21. Dez 2013

warum auch einfach, wenns kompliziert geht. es gibt in der it nichts schlimmeres als...

morob65 11. Dez 2013

ich verwende rpi selber, inzwischen 4 stück für die verschiedenen anwendungen, aber die...

DeaD_EyE 10. Dez 2013

Lies den verdammten Artikel und nerv uns nicht! Das du nicht viel von IT verstehst...

elgooG 10. Dez 2013

Ja, das ausgerechnet Intel so etwas passiert lässt das Ganze mehr als Werbekampagne für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. Bureau Veritas Consumer Products Services Germany GmbH, Schwerin
  4. FLS GmbH, Heikendorf bei Kiel


Anzeige
Top-Angebote
  1. 21,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand) - Vergleichspreis 28€
  2. 3,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Classic Factory

    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

  2. Docsis 3.1

    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

  3. Upspin

    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

  4. Apple Park

    Apple bezieht das Raumschiff

  5. Google Cloud Platform

    Tesla-Grafik für maschinelles Lernen verfügbar

  6. Ryzen

    AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet

  7. Deutsche Glasfaser

    Gemeinde erreicht Glasfaser-Quote am letzten Tag

  8. Suchmaschine

    Google macht angepasste Site Search dicht

  9. Hawkspex mobile

    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

  10. Asus Tinker Board im Test

    Buntes Lotterielos rechnet schnell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

  1. Re: 70 Bewerbungen und keine Zusage?

    rugel | 20:53

  2. Re: bewerbungsfragen... mal zum self assessment. :-)

    rugel | 20:52

  3. Re: Die Diskussion kann ich hier nicht...

    TC | 20:49

  4. Verdammt und ich hab die AMD Aktien mal wieder...

    thecrew | 20:43

  5. Ich mag das Bild [kwt]

    Tigtor | 20:43


  1. 18:05

  2. 16:33

  3. 16:23

  4. 16:12

  5. 15:04

  6. 15:01

  7. 14:16

  8. 13:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel