Abo
  • Services:
Anzeige
Das Galileo-Mainboard
Das Galileo-Mainboard (Bild: Intel)

Und weitere Fehler

Anzeige

In unserem Überschwang wollen wir natürlich gleich mit Python und OpenCV starten. Also schreiben wir ein kleines Python-Skript auf unserem Bürorechner. Auf dem Board zu entwickeln, ist zwar prinzipiell möglich, da aber in der Installation nur vi (ohne "m"!) vorhanden ist, verzichten wir vorerst darauf. Darauf kommen wir später noch zurück.

Das Skript schieben wir per scp auf das Board und rufen es auf. Und schauen ungläubig auf die Kommandozeilenausgabe:

/usr/bin/python2.7: \
symbol 'th_comment_query_count': can't \
resolve symbol in lib \
'/usr/lib/libtheoraenc.so.1'.
?

Tatsächlich: Die OpenCV-Installation für Python ist kaputt. Und das Problem ist nicht etwa irgendein exotischer Befehl. Den Fehler verursacht bereits das "import cv2" am Skriptanfang. Zur Erinnerung: Intel bewirbt das Board explizit mit OpenCV- und Python-Support.

Wir entscheiden uns, erst einmal weiterzumachen und wollen mit Node.js einen kleinen Webserver aufsetzen. Allerdings ist Node ohne zusätzliche Module etwas unpraktisch. Zum Glück ist npm Teil der Installation. Also rufen wir es auf: npm install express.

Und erneut zerstört die Kommandozeilenausgabe all unsere Träume:

npm http GET https://registry.npmjs.org/express
npm ERR! Error: SSL Error: CERT_NOT_YET_VALID

Zumindest im Fall von npm lässt sich das Problem beheben. Glücklicherweise erlaubt der Registry-Server von Node.js auch den Zugriff ohne SSL:

root@clanton:~# npm config set registry http://registry.npmjs.org/

Danach verläuft die Installation ohne Probleme. Die Ursache des SSL-Problems liegt in der fehlenden Installation vom Root-Zertifikat. Auf ein ähnliches Problem stoßen wir, als wir ein WLAN-ePci-Modul aus einem ausgeschlachteten Notebook installieren wollen. Das Linux-Kommando lspci liefert uns nur die IDs der Hardwarekomponenten, keine Klartext-Angaben der Hersteller und Produkte. Denn die zugehörige Datenbank fehlt.

Wir probieren es mit der Installation von Python-Werkzeugen. Das ez_install.py-Skript funktioniert, easy_install steht danach auf der Kommandozeile zur Verfügung. Aber je nach Modul bricht die Installation von Python-Eggs ab. Es fehlen dem Linux die Build-Werkzeuge wie make und gcc.

 Ein Blick ins LinuxUnfreiwillig im Linux-Dschungel 

eye home zur Startseite
Nikolaus Busch 15. Feb 2014

In der letzten Woche ist mein Galileo-Board angekommen. Die Inbetriebnahme verlief anders...

gehtDichNichtsAn 21. Dez 2013

warum auch einfach, wenns kompliziert geht. es gibt in der it nichts schlimmeres als...

morob65 11. Dez 2013

ich verwende rpi selber, inzwischen 4 stück für die verschiedenen anwendungen, aber die...

DeaD_EyE 10. Dez 2013

Lies den verdammten Artikel und nerv uns nicht! Das du nicht viel von IT verstehst...

elgooG 10. Dez 2013

Ja, das ausgerechnet Intel so etwas passiert lässt das Ganze mehr als Werbekampagne für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediFox GmbH, Hildesheim
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. diconium GmbH, Stuttgart
  4. Smartsteuer GmbH, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. MPEG

    H.265-Nachfolger kann 30 bis 60 Prozent Verbesserung bringen

  2. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  3. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  4. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  5. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  6. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  7. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  8. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  9. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  10. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Beweise?

    jones1024 | 06:51

  2. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 06:46

  3. Re: Und mit welcher Hardware? Connect Box Kacke 2?

    Pixelfeuer | 06:44

  4. Re: mehr als 400 Euro

    sg-1 | 06:41

  5. Und am Ende bröselt der Kecks

    mxrd | 06:35


  1. 07:00

  2. 18:10

  3. 17:45

  4. 17:17

  5. 16:47

  6. 16:32

  7. 16:22

  8. 16:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel