• IT-Karriere:
  • Services:

Ein Blick ins Linux

Nachdem wir diverse Arduino-Spielereien erprobt haben, wollen wir uns größeren Aufgaben widmen. Wir stecken das Board an unser LAN und starten ein Sketch, um den Telnet-Daemon des Linux zu aktivieren. Ohne Probleme können wir uns dann per Konsole umschauen. Ein Großteil der bekannten und üblichen Kommandozeilenwerkzeuge ist installiert, aber auch nur diese. Insgesamt werden wir an unsere früheste Linux-Kindheit um 1993 erinnert.

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. SIZ GmbH, Bonn

Wer tatsächlich die Möglichkeiten der Plattform ausnutzen will - und vor allem die versprochenen vorinstallierten Features wie Python, Node.js und OpenCV nutzen will -, muss das "Fat"-Linux nutzen, das aber auch gerade mal 350 MByte groß ist. Das entsprechende Image muss heruntergeladen werden und wird auf eine Micro-SD-Karte überspielt.

Frohgemut stecken wir die so vorbereitete Karte ein, versorgen das Board mit Strom, starten unseren Telnet-Sketch und wundern uns. Das Board hat das Linux nicht von der SD-Karte gestartet, sondern wieder vom Flash-Speicher.

Wir testen, spielen das Image sicherheitshalber erneut ein. Wieder das gleiche Ergebnis. Deshalb entscheiden wir uns, die Firmware-Update-Funktion der Arduino-IDE zu starten. Zuerst meldet uns das IDE, dass es die Version der installierten Firmware nicht ermitteln könne, beim zweiten Versuch friert die IDE ein. Erst beim dritten Anlauf funktioniert es, und wir konnten erfolgreich updaten. Dann kann das Board auch das Linux von der SD-Karte aus starten. Wir verbinden uns nun per SSH statt per Telnet.

Golem Akademie
  1. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    17./18. Juni 2021, online
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Laut Intel betrifft dieses Problem nur die erste Produktionscharge.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Arduino-Board mit LinuxUnd weitere Fehler 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Nikolaus Busch 15. Feb 2014

In der letzten Woche ist mein Galileo-Board angekommen. Die Inbetriebnahme verlief anders...

gehtDichNichtsAn 21. Dez 2013

warum auch einfach, wenns kompliziert geht. es gibt in der it nichts schlimmeres als...

morob65 11. Dez 2013

ich verwende rpi selber, inzwischen 4 stück für die verschiedenen anwendungen, aber die...

DeaD_EyE 10. Dez 2013

Lies den verdammten Artikel und nerv uns nicht! Das du nicht viel von IT verstehst...

elgooG 10. Dez 2013

Ja, das ausgerechnet Intel so etwas passiert lässt das Ganze mehr als Werbekampagne für...


Folgen Sie uns
       


Resident Evil Village - Fazit

Im Video stelle Golem.de die Stärken und Schwächen des Horror-Abenteuers Resident Evil 8 Village vor.

Resident Evil Village - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /