• IT-Karriere:
  • Services:

Grafik und Fazit

Grafisch ist das vom US-Entwicklerstudio Sucker Punch produzierte Infamous gelungen. Die Animationen von Delsin, der viel an Hauswänden klettert und teils wild im Parkour-Stil durch die Stadt hüpft, sind durchgehend gut. Die Effekte der Superkräfte sind teils fast schon etwas übertrieben in Szene gesetzt - gut aussehen tun sie.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Heidelberg
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Das Spiel läuft in einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bei 30 bis 40 fps, die Schärfe der Texturen und der allgemeine Detailgrad liegen für Konsolenverhältnisse recht hoch. Überzeugte PC-Spieler mit leistungsstarker Hardware sind allerdings noch Besseres gewohnt.

  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
Infamous Second Son (Bilder: Sony)

Infamous Second Son ist nur für die Playstation 4 erhältlich und kostet rund 65 Euro. Auf der Festplatte belegt es rund 24 GByte. Einen Multiplayermodus gibt es nicht. Das Programm ist vollständig lokalisiert, die deutschen Synchronstimmen finden wir halbwegs passend ausgesucht, die US-Sprachfassung ist auf der Blu-ray mit enthalten. Die USK hat eine Freigabe ab 16 Jahren erteilt.

Fazit

Die Handlung von Infamous Second Son verfügt über B-Movie-Charme: Sie wirkt eher albern als anspruchsvoll, ist dadurch aber sehr unterhaltsam. Die Gegner sind einfach nur irgendwie böse - Kanonenfutter halt. Und die offene Stadt wirkt weniger ausgearbeitet als im hochglanzpolierten GTA 5, ist aber schick anzusehen. Das alles sorgt dafür, dass Hauptfigur Delsin nach den ersten Gefechten nicht nur Superkräfte des Feuers und des Stroms entfaltet, sondern auch der Langzeitmotivation.

Dazu kommen immer neue Fähigkeiten und Missionstypen. Auch die Wahl zwischen Gut und Böse ist gelungen, weil das echte Konsequenzen hat und zum Ausprobieren sowie zweiten Durchspielen einlädt. Die Kämpfe sind wunderbar flott inszeniert und bieten eine spannende Mischung aus Geschicklichkeit und Taktik.

Außerdem sieht Infamous klasse aus, und zwar nicht nur die Umgebungen, sondern auch die Animationen. Insbesondere die Partikeleffekte stechen optisch hervor. Unterm Strich ist es bislang das mit Abstand beste Action-Singleplayerspiel für die neue Konsolengeneration und eine klare Empfehlung für alle Playstation-4-Besitzer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Erst Regen und dann Sonnenschein
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

ThaKilla 27. Mär 2014

Gerade nachgeschlagen... stimmt. Wieder was dazugelernt. :)

Yes!Yes!Yes! 27. Mär 2014

Wohl eher ALLE BEIDE. :) Ansonsten kann man auch sagen, dass Prototype wie InFAMOUS "in...

Yes!Yes!Yes! 27. Mär 2014

Wie bitte? Hab nur Closed Beta gezockt. Da war es noch 0815 MMORPG-Steuerung. Konnte...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /