Erst Regen und dann Sonnenschein

In der Praxis sieht das so aus, dass wir zum Beispiel zuerst in ein verregnetes und nebelverhangenes Seattle gelangen, in dem wir zwischen ein und drei Stunden lang beschäftigt sind. Anschließend schickt uns das Spiel in ein ganz anderes, nämlich herbstlich-golden aussehendes Seattle rund um die Space Needle, das Wahrzeichen der Stadt, auf deren Spitze wir natürlich früher oder später müssen. Echte Tag- und Nachtwechsel gibt es nicht, aber einige der späteren Einsätze finden bei Dunkelheit statt.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager / innen(w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Microsoft 365 IT-Administrator (all genders)
    Fusion Consulting (Germany) GmbH, Mainz
Detailsuche

In den Hauptmissionen geht es meist darum, eine Stellung der DUP zu finden und gegen den erbitterten Widerstand der Polizisten etwa die zentrale Elektronik zu zerstören oder einen bestimmten Gegner zu finden und auszuschalten. In den Nebenaufgaben müssen wir beispielsweise anhand eines eingeblendeten Bildes einen Agenten unter den Passanten identifizieren und ihn dann nach einer meist spektakulären Verfolgungsjagd über Straßen, durch Gärten und über Dächer eliminieren. Mit seinen Zauberkräften kann sich Delsin übrigens auch durch Zäune hindurch oder durch Lüftungsrohre auf Häuser teleportieren - leider beherrschen einige Gegner ähnliche Tricks.

  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
  • Infamous Second Son (Bilder: Sony)
Infamous Second Son (Bilder: Sony)

Bei den Gefechten setzt Delsin natürlich vor allem auf seine Superkräfte. Er kann Gegner im Nahkampf mit Flammenketten oder später einem Energieschwert attackieren, oder sie aus der Ferne mit Flammengeschossen ins Visier nehmen. Immer nur wild angreifen funktioniert auf Dauer aber nicht: Trotz seiner automatischen Selbstheilung muss Delsin immer wieder nach Deckung suchen. Er sollte sich nach Möglichkeit ungesehen in die Nähe der feindlichen Stellungen bewegen statt einfach drauflos zu rennen. Wenn er zu viele Treffer einsteckt und stirbt, belebt ihn das Programm an automatisch angelegten Speicherpunkten neu.

Eine wichtige Entscheidung müssen wir als Delsin treffen: Wir können uns bei Missionen meist für eine eher gute oder böse Vorgehensweise entscheiden. Das bringt uns entsprechend blaue oder rote Karma-Punkte ein und gewährt im Talentbaum den Zugriff auf unterschiedliche Fähigkeiten. In den Missionen können wir etwa wählen, ob wir Drogendealer ausschalten oder lieber Jagd auf Demonstranten machen, die gegen "Bio-Terroristen" protestieren - gemeint sind damit Conduits wie Delsin.

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Angenehmer Nebeneffekt der Gut- und Böse-Wahl: Weil sie spürbare Auswirkungen hat, ist es durchaus interessant, die rund zehn bis zwölf Stunden lange Kampagne ein zweites Mal durchzuspielen. Außerdem kann man dann weiter daran arbeiten, alle sammelbaren Gegenstände zu finden, insbesondere die für die Verbesserung von Fähigkeiten benötigten blauen Energiescherben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test Infamous Second Son: Superheld als SystemsellerGrafik und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Snapdragon 8 Gen1
Der erste ARMv9-Smartphone-Drache ist da

Neuer Name, neue Kerne: Der Snapdragon 8 Gen1 nutzt ARMv9-Technik, auch das 5G-Modem und die künstliche Intelligenz sind viel besser.

Snapdragon 8 Gen1: Der erste ARMv9-Smartphone-Drache ist da
Artikel
  1. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  2. Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
    Prozessoren
    Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

    Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

  3. Factorial Energy: Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien
    Factorial Energy
    Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien

    Durch Festkörperakkus sollen Elektroautos sicherer werden und schneller laden. Doch mit einer schnellen Serienproduktion ist nicht zu rechnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /