Abo
  • Services:

Test Forza Motorsport 5: Rennspektakel und Profitcenter

Eine erstklassige Fahrphysik, tolle Strecken und detaillierte Traumautos: In vielen Bereichen ist Forza Motorsport 5 ein Rennspiel der Extraklasse für die Xbox One. Schade, dass die Entwickler über den Kaufpreis hinaus so stark auf Gewinnmaximierung setzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Forza Motorsport 5
Forza Motorsport 5 (Bild: Microsoft)

Mit einem lauten Fauchen jagt die orange Bestie über die Karlsbrücke von Prag, fegt durch eine enge Straße mit schönen alten Häusern - aber dafür haben wir jetzt keinen Blick. Stattdessen geben wir noch mal Vollgas und schaffen es, mit unserem Luxussportwagen von Lotus als Erster über die Ziellinie zu preschen. Der Sieg im ersten Rennen von Forza Motorsport 5 gehört uns. Es ist ein großartiges Gefühl, mit so einem tollen Schlitten durch so eine schöne Stadt zu sausen. Diese erste Fahrt kann jeder Spieler direkt nach dem Start der Kampagne absolvieren. Es ist eine Art Ausblick darauf, was uns an Edelkarossen noch so alles erwartet.

Inhalt:
  1. Test Forza Motorsport 5: Rennspektakel und Profitcenter
  2. Streckendesign und Drivatar-KI
  3. Kinect und Fazit

Schade allerdings, dass wir anschließend in kleineren Autos um die Wette fahren müssen - jedenfalls dann, wenn wir im Kampagnenmodus von Forza 5 nur mit Ingame-Geld auf Einkaufstour gehen. Dann müssen wir uns erst in durchaus spaßig zu fahrenden, aber halt einfach etwas weniger spektakulären Karossen in einer Meisterschaft nach der anderen bewähren, um genug Credits für wirklich tolle Anschaffungen zu erhalten.

  • Forza Motorsport 5 (Bilder: Microsoft)
  • Forza Motorsport 5 (Bilder: Microsoft)
  • Forza Motorsport 5 (Bilder: Microsoft)
  • Forza Motorsport 5 (Bilder: Microsoft)
  • Forza Motorsport 5 (Bilder: Microsoft)
  • Forza Motorsport 5 (Bilder: Microsoft)
  • Forza Motorsport 5 (Bilder: Microsoft)
Forza Motorsport 5 (Bilder: Microsoft)

Es geht aber auch anders: Wer bereit ist, echte Euros zu investieren, kann gleich in die Luxusschlitten klettern. Je nach Modell sind für einen Ferrari, Lotus oder klassische Rennautos um die 40 bis 70 Euro nötig. Wer vorübergehend schneller im Fahrerlevel aufsteigen möchte (was unter anderem mehr Ingame-Credits bringt), kann das ebenfalls per Echtgeld veranlassen.

Die Zahlungsoption ist sehr präsent in Forza 5, immer wieder bekommt der Spieler in dem Vollpreisspiel die Option geboten, zusätzliche Euros zu investieren. Und das in einem Programm, bei dem einige Hersteller auffallend sichtbar sind, wofür ebenfalls Geld an den Entwickler Turn 10 und an Publisher Microsoft geflossen sein dürfte.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Wer damit leben kann, bekommt allerdings Konsolenrennsport vom Feinsten. Solange wir in einem der 200 Autos auf der Piste um die Wette fahren, überzeugt uns das Programm. Die Steuerung mit dem Gamepad der Xbox One ist erstklassig umgesetzt, auch die Rumble-Funktion der Trigger macht Spaß und liefert nebenbei Informationen über den Untergrund oder darüber, ob unsere Reifen schon am Durchdrehen sind. Apropos Reifen: Natürlich gibt es auch in Forza 5 die Möglichkeit, die Autos in der Tuningwerkstatt zu verbessern und ihnen neue Motoren und Getriebe oder einen anderen Lack zu verpassen.

Das Fahrverhalten lässt sich im Optionenmenü dem eigenen Können anpassen. Wenn alle Fahrhilfen aktiviert sind, kommen auch Einsteiger mit wenig Übung prima über die Runden. Wer die Traktions- und Stabilitätskontrolle abschaltet und auf Lenk- und Bremsunterstützung verzichtet, sollte schon ein einigermaßen erfahrener Pilot sein. Standardmäßig haben Karambolagen nur kosmetische Auswirkungen auf unser Auto. Wenn wir das ändern, müssen wir uns nach Zusammenstößen - die praktisch unvermeidbar sind - unter Umständen auch mit einem stotternden Motor oder einem nach links oder rechts ziehenden Wagen in die Ziellinie retten.

Streckendesign und Drivatar-KI 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)
  2. 129€ (Bestpreis!)

Drizzt 28. Nov 2013

http://eu.battle.net/d3/de/blog/11516518/vorschau-zu-reaper-of-souls%E2%84%A2...

Shaddix 27. Nov 2013

Kommt schon Golem... Assetto Corsa, vielleicht p.c.a.r.s und rfactor2 sind die aktuellen...

Shaddix 27. Nov 2013

http://i.imgur.com/FHLgmd2.jpg anderen ist die Grafiklüge auch schon aufgefallen. Auf der...

Shaddix 27. Nov 2013

13 Strecken sind zu wenig. Kunos Simulazioni entwickeln Assetto Corsa (recht ähnlich zu...

Anonymer Nutzer 27. Nov 2013

Eine "persönliche" Erfahrung mit anderen Spielen die Ingame Shops mit Echtgeld anbieten...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /