Abo
  • Services:

Kinect und Fazit

Im Multiplayermodus bietet das Forza 5 neben Splitscreen-Duellen den Mitgliedern von Xbox Live Gold auf hohem Niveau die üblichen Funktionen in Wettbewerben mit bis zu 16 Teilnehmern. Das Ganze ist sehr gut umgesetzt, es gibt monatliche Rennen plus Ligen plus Sonderveranstaltungen - sehr viele Wünsche bleiben da nicht offen.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Forza Motorsport 5 ist nur für die Xbox One verfügbar und kostet rund 70 Euro. Die Bewegungssteuerung Kinect wird lediglich dazu verwendet, dass wir durch das Bewegen des Oberkörpers im Spiel zur Seite blicken können - wir haben diese Funktion nach wenigen Minuten deaktiviert und sie nicht vermisst.

In der deutschen Version sind alle Bildschirmtexte und Teile der Sprachausgabe übersetzt; ein paar Reden der Moderatoren von Top Gear zur Faszination des Motorsports sind untertitelt. Nach der Installation von Blu-ray mit rund 31 GByte ist noch der Download eines 6 GByte großen Updates nötig. Die USK hat eine Freigabe ohne jede Altersbeschränkung erteilt.

Fazit

Es ist ziemlich einfach, Forza Motorsport 5 richtig klasse zu finden - aber ebenso leicht, sich über das jüngste Werk der Turn 10 Studios mit seinen nervig langen Ladezeiten zu ärgern. Solange wir mit einem der rund 200 Autos herumsausen, macht das Spiel sehr viel Spaß. Das Fahrgefühl ist glaubwürdig und stimmig bis ins Detail in Szene gesetzt, selbst Kleinigkeiten an der Technik wie ein Wechsel der Reifen oder des Getriebes sind besser als in anderen Programmen spürbar.

Die KI macht einen erstklassigen Eindruck. Ob sich die computergesteuerten "Drivatar"-Fahrer ihr Verhalten nun wirklich per Cloud-Download bei anderen Spielern abschauen oder nicht, ist im Grunde ja egal. Sie fahren jedenfalls sehr menschlich, was an neuralgischen Stellen wie engen Kurven gelegentlich fast schon zu sehr in das aus Multiplayerrennen bekannte Gedrängel mündet.

Auch die Strecken gefallen uns ausgesprochen gut, vom tristen Rund in Silverstone abgesehen. Da fangen dann aber auch die Probleme von Forza 5 an: 13 Pisten für ein derartiges Rennspiel sind einfach zu wenig. Selbst Einsteiger, die sich vielleicht noch freuen, relativ rasch alle wichtigen Stellen kennenzulernen, dürften sich nach kurzer Zeit sattgesehen und -gefahren haben.

Auch der Karrieremodus ist im Vergleich zum Open-World-Vorgänger eine Enttäuschung. Die vielen Ligen sind unübersichtlich gestaltet, echte Belohnungen fehlen. Motivation ergibt sich eigentlich nur aus dem Freischalten der richtig teuren Autos, und ausgerechnet da erinnert die Bezahloption uns immer wieder daran, dass wir Kunden und in erster Linie zum Bezahlen da sind.

Das ist eine Frechheit bei einem so teuren Programm, die uns nachhaltig den Spaß verdirbt. Die Rennspielelemente von Forza Motorsport 5 sind richtig gut - aber nicht so gut, dass wir uns das gefallen lassen möchten. Die Kombination aus zu wenigen Strecken, der öden Kampagne und der Bezahloption hat dazu geführt, dass wir trotz der vielen Stärken sehr schnell die Freude an diesem Programm verloren haben.

 Streckendesign und Drivatar-KI
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Drizzt 28. Nov 2013

http://eu.battle.net/d3/de/blog/11516518/vorschau-zu-reaper-of-souls%E2%84%A2...

Shaddix 27. Nov 2013

Kommt schon Golem... Assetto Corsa, vielleicht p.c.a.r.s und rfactor2 sind die aktuellen...

Shaddix 27. Nov 2013

http://i.imgur.com/FHLgmd2.jpg anderen ist die Grafiklüge auch schon aufgefallen. Auf der...

Shaddix 27. Nov 2013

13 Strecken sind zu wenig. Kunos Simulazioni entwickeln Assetto Corsa (recht ähnlich zu...

Anonymer Nutzer 27. Nov 2013

Eine "persönliche" Erfahrung mit anderen Spielen die Ingame Shops mit Echtgeld anbieten...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /