Abo
  • Services:
Anzeige
Regenrennen in Forza Horizon 2
Regenrennen in Forza Horizon 2 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Forza Horizon 2 soll am 2. Oktober 2014 für 70 Euro auf der Xbox One erscheinen. Die USK hat für die Altersfreigabe das Mindestalter von 6 Jahren vergeben. Der digitale Download ist 36 GByte groß. Eine weitere Version von Forza Horizon 2 soll für die Xbox 360 erscheinen. Sie wird inhaltlich und technisch angepasst. Das Wettersystem soll zum Beispiel nicht enthalten sein, die Auflösung dürfte etwa bei 720p liegen. Als Grundgerüst nutzen die Entwickler von Sumo Digital die Grafikengine vom Vorgänger - für die Xbox One-Fassung haben die Playground Studios die Engine von Forza Motorsport 5 genutzt.

Anzeige

Für den Test lag uns nur die Xbox-One-Version vor. Sobald uns die 360-Version erreicht, werden wir berichten. Da Microsoft bis zum 30. September nur Screenshots aus dem Foto-Modus erlaubt, reichen wir "echte" eigene Bilder mit dem Erscheinen der Verkaufsversion nach.

Fazit

In vielen Belangen ist Forza Horizon 2 "nur" eine schönere Version des hervorragenden Vorgängers in einem etwas grüneren Setting und mit wunderschönem Regen.

Wer schon viel Zeit mit Horizon 1 verbracht hat, ist zu Beginn schnell vom linearen Ablauf der Kampagne genervt. Einführungen sind am besten, wenn sie optional sind und nicht jedem Spieler aufgedrückt werden. Die Aufgabenvielfalt und der Umfang des Spiels sind aber wieder sehr hoch. Für Abwechslung bei den Rennen sorgt der Spieler selbst mit seiner individuellen Fahrzeugwahl.

Die größte Stärke von Forza Horizon 2 ist die gespürte Freiheit, mit irgendeinem Auto durch die wunderschönen Landschaften zu rasen - idealerweise online mit ein paar Freunden. Bei der grafischen Umsetzung haben uns vor allem die tollen Regeneffekte beeindruckt. Jedes Mal wechselten wir in die Cockpitansicht, um das Schauspiel an der Windschutzscheibe erneut zu betrachten.

Spielerisch bringt der Regen dagegen recht wenig - es wird halt etwas rutschiger. Die Kollisionsabfrage lässt ebenfalls viele Wünsche offen, durch manche Zäune brettern wir hindurch, andere stellen ein unüberwindbares Hindernis dar. Aber einen Simulationsanspruch sollten Spieler bei Horizon 2 sowieso nicht haben. Die Serie geht mit den Querfeldein-Abenteuern von Teil 2 noch unrealistischere Wege als mit dem ersten Teil.

Nachtrag vom 2. Oktober 2014, 13:18 Uhr

Wie versprochen liefern wir zum Erscheinungstag von Forza Horizon 2, heute die eigenen Screenshots mit Bildunterschriften nach.

  • Das Rennen gegen einen Zug war eines unserer Highlights im Test.
  • Der Motion-Blur-Effekt verwischt die schönen Umgebungen bei schnellen Kurvenfahrten sehr realistisch.
  • Das Spiel von Licht und Schatten in der Cockpitansicht ist sehr gelungen.
  • Als wir für eine Offroad-Tour den Reifendruck unseres Supras senken, spüren wir keine Veränderung am Fahrzeug. Sehr großzügige Einstellungen im Getriebe oder den Bremsen sind aber spürbar.
  • Wir donnern gegen einen Baum, der wie ein Fels in der Brandung stehenbleibt. Minimal kleinere Bäume walzen wir dagegen mit jedem Fahrzeug ohne Geschwindigkeitsverlust um.
  • Mit dem Bowler durch die Pampa
  • Die Scheibenwischer entfernen die letzten Tropfen des letzten Regenschauers.
  • Offroad sind wegen der Übersichtlichkeit nur die externen Kameraperspektiven brauchbar.
  • Wie schon Forza Horizon 1 bietet auch der Nachfolger wieder das Horizon-Festival den Rahmen für die Rennen.
  • Überall verstreut finden wir wieder Schilde zum Kaputtfahren.
  • Levelaufstiege werden mit verschiedenfarbigen Armbändchen visualisiert.
  • Ein neues Upgradesystem ermöglicht schnelleres Farmen von Erfahrungspunkten bei besonderen Rennen oder Ereignissen - die Auswirkungen sind sehr dezent.
  • Unser erster Scheunenfund
  • Im Cockpit werden sogar getönte Scheiben visualisiert.
  • Eine der für Horizon-Veteranen nervigen Zwischensequenzen
  • Ein kleiner Zaun, den wir nicht durchfahren können. Es gibt aber durchaus größere zerstörbare Exemplare in der Spielwelt.
  • Porsche ist in Horizon 2 aufgrund fehlender Lizenzen nur über die Modelle des Tuners RUF vertreten.
  • Das optische Highlight von Horizon 2: die Regenrennen im Cockpit.
  • Schönes Panorama an der französischen Riviera
  • Der Fotomodus
  • Die kleine Bordsteinkante lässt sich nicht überfahren.
  • Wir infizieren einen Mitspieler im Multiplayer.
  • Die Wiederholungen bieten verschiedene Kamerawinkel, aber kein automatisch geschnittenes Replay wie in Gran Turismo.
  • Durch einen Grafikfehler in den Fenstern wird der Motion Blur der Umgebung nicht angezeigt.
Das Rennen gegen einen Zug war eines unserer Highlights im Test.
 Schadensmodell, KI und Onlinemodus

eye home zur Startseite
Dwalinn 06. Okt 2014

Ich hasse es sachen nach Punkten zu bewerten, ich empfehle da den Song Edguy - two out of...

flynt 01. Okt 2014

Ich konnte gestern mal FH1 und FH2 360er Version vergleichen und ich empfand FH1 als...

koflor 26. Sep 2014

+1 Geht mir genauso, dass sich der Test schon sehr negativ anhört.

mw (Golem.de) 25. Sep 2014

Da hat sich ein Typo eingeschlichen - ist korrigiert, danke. :)

Tom Bombadil 25. Sep 2014

Wenn man in Richtung Realismus will ist Assetto Corsa zur Zeit die beste Option. Bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt
  3. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€, Syberia 3 14,80€)
  3. 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Großtastenhandys im Test

    Seniorenhandys sind schlecht durchdacht

  2. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen

  3. Mobilfunk

    O2 in bayerischer Gemeinde seit 18 Tagen gestört

  4. Elektroauto

    Tesla schafft günstigstes Model S ab

  5. Bundestagswahl 2017

    IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung

  6. Fortnite Battle Royale

    Entwickler von Pubg sorgt sich wegen Unreal Engine

  7. Übernahme

    SAP kauft Gigya für 350 Millionen US-Dollar

  8. Core i9-7980XE im Test

    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

  9. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  10. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Project One Mercedes bringt ein Formel-1-Triebwerk auf die Straße
  2. Elektroautos VW steckt 70 Milliarden Euro in Elektrifizierung
  3. BMW So soll der Elektro-Mini aussehen

  1. Re: Aber PGP ist schuld ...

    snape_case | 11:55

  2. Re: parlamentarische "Demokratie" ist nicht...

    Trollversteher | 11:55

  3. Re: Ich frag mich eh, warum sich die CDU in...

    der_wahre_hannes | 11:54

  4. Re: Das Problem mit Jamaika

    der_wahre_hannes | 11:53

  5. Re: Tja, so ist es

    John2k | 11:52


  1. 12:02

  2. 11:58

  3. 11:34

  4. 11:19

  5. 11:04

  6. 10:34

  7. 10:16

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel