Abo
  • Services:
Anzeige
Regenrennen in Forza Horizon 2
Regenrennen in Forza Horizon 2 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Forza Horizon 2 soll am 2. Oktober 2014 für 70 Euro auf der Xbox One erscheinen. Die USK hat für die Altersfreigabe das Mindestalter von 6 Jahren vergeben. Der digitale Download ist 36 GByte groß. Eine weitere Version von Forza Horizon 2 soll für die Xbox 360 erscheinen. Sie wird inhaltlich und technisch angepasst. Das Wettersystem soll zum Beispiel nicht enthalten sein, die Auflösung dürfte etwa bei 720p liegen. Als Grundgerüst nutzen die Entwickler von Sumo Digital die Grafikengine vom Vorgänger - für die Xbox One-Fassung haben die Playground Studios die Engine von Forza Motorsport 5 genutzt.

Anzeige

Für den Test lag uns nur die Xbox-One-Version vor. Sobald uns die 360-Version erreicht, werden wir berichten. Da Microsoft bis zum 30. September nur Screenshots aus dem Foto-Modus erlaubt, reichen wir "echte" eigene Bilder mit dem Erscheinen der Verkaufsversion nach.

Fazit

In vielen Belangen ist Forza Horizon 2 "nur" eine schönere Version des hervorragenden Vorgängers in einem etwas grüneren Setting und mit wunderschönem Regen.

Wer schon viel Zeit mit Horizon 1 verbracht hat, ist zu Beginn schnell vom linearen Ablauf der Kampagne genervt. Einführungen sind am besten, wenn sie optional sind und nicht jedem Spieler aufgedrückt werden. Die Aufgabenvielfalt und der Umfang des Spiels sind aber wieder sehr hoch. Für Abwechslung bei den Rennen sorgt der Spieler selbst mit seiner individuellen Fahrzeugwahl.

Die größte Stärke von Forza Horizon 2 ist die gespürte Freiheit, mit irgendeinem Auto durch die wunderschönen Landschaften zu rasen - idealerweise online mit ein paar Freunden. Bei der grafischen Umsetzung haben uns vor allem die tollen Regeneffekte beeindruckt. Jedes Mal wechselten wir in die Cockpitansicht, um das Schauspiel an der Windschutzscheibe erneut zu betrachten.

Spielerisch bringt der Regen dagegen recht wenig - es wird halt etwas rutschiger. Die Kollisionsabfrage lässt ebenfalls viele Wünsche offen, durch manche Zäune brettern wir hindurch, andere stellen ein unüberwindbares Hindernis dar. Aber einen Simulationsanspruch sollten Spieler bei Horizon 2 sowieso nicht haben. Die Serie geht mit den Querfeldein-Abenteuern von Teil 2 noch unrealistischere Wege als mit dem ersten Teil.

Nachtrag vom 2. Oktober 2014, 13:18 Uhr

Wie versprochen liefern wir zum Erscheinungstag von Forza Horizon 2, heute die eigenen Screenshots mit Bildunterschriften nach.

  • Das Rennen gegen einen Zug war eines unserer Highlights im Test.
  • Der Motion-Blur-Effekt verwischt die schönen Umgebungen bei schnellen Kurvenfahrten sehr realistisch.
  • Das Spiel von Licht und Schatten in der Cockpitansicht ist sehr gelungen.
  • Als wir für eine Offroad-Tour den Reifendruck unseres Supras senken, spüren wir keine Veränderung am Fahrzeug. Sehr großzügige Einstellungen im Getriebe oder den Bremsen sind aber spürbar.
  • Wir donnern gegen einen Baum, der wie ein Fels in der Brandung stehenbleibt. Minimal kleinere Bäume walzen wir dagegen mit jedem Fahrzeug ohne Geschwindigkeitsverlust um.
  • Mit dem Bowler durch die Pampa
  • Die Scheibenwischer entfernen die letzten Tropfen des letzten Regenschauers.
  • Offroad sind wegen der Übersichtlichkeit nur die externen Kameraperspektiven brauchbar.
  • Wie schon Forza Horizon 1 bietet auch der Nachfolger wieder das Horizon-Festival den Rahmen für die Rennen.
  • Überall verstreut finden wir wieder Schilde zum Kaputtfahren.
  • Levelaufstiege werden mit verschiedenfarbigen Armbändchen visualisiert.
  • Ein neues Upgradesystem ermöglicht schnelleres Farmen von Erfahrungspunkten bei besonderen Rennen oder Ereignissen - die Auswirkungen sind sehr dezent.
  • Unser erster Scheunenfund
  • Im Cockpit werden sogar getönte Scheiben visualisiert.
  • Eine der für Horizon-Veteranen nervigen Zwischensequenzen
  • Ein kleiner Zaun, den wir nicht durchfahren können. Es gibt aber durchaus größere zerstörbare Exemplare in der Spielwelt.
  • Porsche ist in Horizon 2 aufgrund fehlender Lizenzen nur über die Modelle des Tuners RUF vertreten.
  • Das optische Highlight von Horizon 2: die Regenrennen im Cockpit.
  • Schönes Panorama an der französischen Riviera
  • Der Fotomodus
  • Die kleine Bordsteinkante lässt sich nicht überfahren.
  • Wir infizieren einen Mitspieler im Multiplayer.
  • Die Wiederholungen bieten verschiedene Kamerawinkel, aber kein automatisch geschnittenes Replay wie in Gran Turismo.
  • Durch einen Grafikfehler in den Fenstern wird der Motion Blur der Umgebung nicht angezeigt.
Das Rennen gegen einen Zug war eines unserer Highlights im Test.
 Schadensmodell, KI und Onlinemodus

eye home zur Startseite
Dwalinn 06. Okt 2014

Ich hasse es sachen nach Punkten zu bewerten, ich empfehle da den Song Edguy - two out of...

flynt 01. Okt 2014

Ich konnte gestern mal FH1 und FH2 360er Version vergleichen und ich empfand FH1 als...

koflor 26. Sep 2014

+1 Geht mir genauso, dass sich der Test schon sehr negativ anhört.

mw (Golem.de) 25. Sep 2014

Da hat sich ein Typo eingeschlichen - ist korrigiert, danke. :)

Tom Bombadil 25. Sep 2014

Wenn man in Richtung Realismus will ist Assetto Corsa zur Zeit die beste Option. Bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Swyx Solutions AG, Dortmund
  3. Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Berlin
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€
  2. 5,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  2. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  3. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  4. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  5. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  6. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  7. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  8. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  9. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler

  10. Hannover

    Die Sommer-Cebit wird teuer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Countdown für Andromeda
  2. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda
  3. Mass Effect Abflugtermin in die Andromedagalaxie

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

  1. Datenrate/Zellengröße

    Gandalf2210 | 22:59

  2. Re: Kein Hardware-Bug? Warum nicht?

    Bonita.M | 22:55

  3. Re: Nun seien wir ehrlich, alle Arbeitnehmer sind...

    xbh | 22:55

  4. Re: Ein nicht beachteter Aspekt.

    Berner Rösti | 22:49

  5. Re: 40000?

    storm009 | 22:45


  1. 18:26

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:39

  5. 16:50

  6. 16:24

  7. 15:46

  8. 14:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel