Abo
  • Services:
Anzeige
Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 (Bild: EA Sports)

Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

Anzeige

Den unterschiedlichen Stellenwert von Europameisterschaft und Weltmeisterschaft demonstriert EA Sports: Das letzte offizielle EM-Spiel war nur eine Download-Erweiterung für Fifa 12. Zur nahenden WM veröffentlicht der Publisher ein eigenständiges Vollpreisspiel - wenn auch nur für Xbox 360 und die Playstation 3. Kernstück ist natürlich die WM in Brasilien, die inklusive Gruppenphase mit dem eigenen Wunsch-Team komplett durchgespielt werden kann - bis zum großen Finale, das im echten Leben am 13. Juli 2014 in Rio de Janeiro stattfindet.

Das Konsolenspiel bietet nicht nur das eigentliche Turnier, sondern auch die Qualifikation für die Endrunde. Wer also etwa einer Mannschaft wie Österreich die nachträgliche Teilnahme ermöglichen will, erhält auch dazu die Möglichkeit, ebenso wie zu Testspielen, zur Steuerung eines einzelnen Mannschaftskapitäns und zu kleinen Trainingseinheiten zum Verbessern der Spieler-Fähigkeiten.

Auffällig ist, dass zwar die grundsätzliche Spielmechanik von Fifa 14 übernommen, sie aber zugunsten einer höheren Zugänglichkeit überarbeitet wurde. Der Ball lässt sich nun länger und leichter am Fuß führen, die gegnerische Defensive ist nicht so aggressiv und taktisch geschult wie gewohnt, zudem sind auch Spieler- und Ball-Physik weniger realistisch - Tempowechsel etwa gelingen nun deutlich einfacher. Einsteiger brauchen somit weniger Zeit, um ein erfolgreiches Angriffsspiel aufzuziehen, Experten werden hingegen den gesunkenen Simulationsgrad und die geringere Spieltiefe bemängeln.

Wie von EA Sports gewohnt wird von der offiziellen Lizenz umfangreich Gebrauch gemacht. Die WM-Stadien sind ebenso im Spiel wie die vermeintlich finalen WM-Kader. Alle Stars sind also mit eigenen Spielerwerten verfügbar, auch die Trikots sind akribisch dem Original nachempfunden: Schweinsteiger und Co. laufen nicht nur im neuen weißen, sondern auch im rot-schwarz-gestreiften Alternativ-Trikot auf. Großes Augenmerk wurde auch auf die Trainer gerichtet: So darf man Jogi Löw immer wieder dabei zuschauen, wie er je nach Spielsituation heftig protestiert oder in Jubel ausbricht.

Auch neben dem Platz wird auf Stimmung gesetzt. Neben gelungenen Menüs warten ein euphorisches Publikum, Einblendungen von jubelnden Massen bei Public-Viewing-Events und ein Konfettiregen bei der Pokal-Übergabe auf den Spieler. Allerdings wiederholen sich diese Szenen schnell.

Das gilt auch für den nicht immer gelungenen Kommentar von Buschmann und Breuckmann, der im Vergleich zu Fifa 14 zwar durch neue Sprüche ergänzt wurde, dennoch aber bald monoton und teils unpassend ist. Optisch bewegt sich das Spiel in etwa auf Augenhöhe mit Fifa - leider auch, was leichte Grafikfehler und Ruckler betrifft.

Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 ist ab dem 17.April 2014 für Playstation 3 und Xbox 360 erhältlich und kostet etwa 60 Euro. Für zehn Euro mehr ist zudem eine "Champions Edition" verfügbar, die einige zusätzliche, aber nicht wirklich wertvolle digitale Inhalte enthält, etwa ein Fifa-World-Cup-All-Star-Team, zusätzliche Torjubel und historische Fußbälle.

Fazit

Ein liebloses Addon zum Vollpreis ist Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 nicht geworden. EA Sports hat die Schauplätze, Teams und Atmosphäre der WM 2014 durchaus stimmig ins Spiel integriert. Eine Empfehlung ist der Titel trotzdem nur für Neueinsteiger oder Gelegenheitsspieler. Wer Fifa 14 bereits besitzt, sollte sich gut überlegen, ob sich für weniger Umfang und niedrigeren Realismus rund 60 Euro lohnen.


eye home zur Startseite
violator 17. Jun 2014

WM2002 und 98 waren die besten Teile der Serie.

tecsmex 16. Apr 2014

Was soll das werden? Fifa enttäuscht schon seit einigen Jahren auf allen Ebenen. Man...

flasherle 16. Apr 2014

Du hast Recht, es war das Addon zu Fifa 12 zur EM in der Ukraine und Polen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kardex Produktion Deutschland GmbH, Neuburg an der Kammel
  2. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main, München
  3. Scheer GmbH, Freiburg, Saarbrücken
  4. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  2. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Classic Factory

    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

  2. Docsis 3.1

    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

  3. Upspin

    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

  4. Apple Park

    Apple bezieht das Raumschiff

  5. Google Cloud Platform

    Tesla-Grafik für maschinelles Lernen verfügbar

  6. Ryzen

    AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet

  7. Deutsche Glasfaser

    Gemeinde erreicht Glasfaser-Quote am letzten Tag

  8. Suchmaschine

    Google macht angepasste Site Search dicht

  9. Hawkspex mobile

    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

  10. Asus Tinker Board im Test

    Buntes Lotterielos rechnet schnell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

  1. Re: Biete Job für Linux-Profi in Bremen

    amagol | 20:54

  2. Re: bewerbungsfragen... mal zum self assessment. :-)

    bjs | 20:54

  3. Also leider doch deutlich langsamer als Intel

    mrgenie | 20:54

  4. Re: 70 Bewerbungen und keine Zusage?

    rugel | 20:53

  5. Re: Die Diskussion kann ich hier nicht...

    TC | 20:49


  1. 18:05

  2. 16:33

  3. 16:23

  4. 16:12

  5. 15:04

  6. 15:01

  7. 14:16

  8. 13:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel