Abo
  • Services:

Test Fifa 16: Frauenfußball und Defensivspezialisten

Der Frauenfußball kommt in Fifa 16 an - so kann nun etwa auch mit der deutschen Damennationalmannschaft angetreten werden. Diese schon zuvor vieldiskutierte Erweiterung ist nicht die einzige Neuerung.

Artikel veröffentlicht am ,
Jetzt mit Frauenfußball: Fifa 16
Jetzt mit Frauenfußball: Fifa 16 (Bild: Electronic Arts)

Um es vorwegzunehmen: Die Integration von Frauenteams mag von vielen begrüßt werden, wirklich liebevoll umgesetzt wirkt sie nicht. Gerade mal zwölf Nationalteams haben es ins Spiel geschafft, und die dürfen nur an separaten Offline-Turnieren oder Online-Freundschaftsspielen teilnehmen. Andere Modi oder gar die Karriere werden nicht einbezogen und es gibt keine Möglichkeit, Frauen- gegen Männerteams antreten zu lassen. Anhänger des Frauenfußballs werden also darauf hoffen müssen, dass hier in Fifa 17 nachgebessert wird.

Inhalt:
  1. Test Fifa 16: Frauenfußball und Defensivspezialisten
  2. Pompöses Spektakel und hölzern wirkende Kicker

Spürbare Veränderung gibt es auf dem Platz: Electronic Arts hat das Tempo nochmals etwas gesenkt - insbesondere im Vergleich zu PES 2016 wirken Spielzüge überlegter, aber auch langsamer. Die einzelnen Ballbesitzpassagen sind länger, verlangen mehr Pässe, aber auch häufigere Zweikämpfe insbesondere im Mittelfeld.

Bessere KI

Passend dazu wurde die Defensive verstärkt: Die KI stellt Passwege jetzt besser zu, überrascht mit spontanen Tackles sowie gekonntem Wegspitzeln des Balls und verlangt vom angreifenden Team noch mehr Variabilität bei den Angriffen. Auch die Schusssteuerung wurde etwas angepasst; wer das letztjährige Fifa intensiv gespielt hat, wird jetzt etwas mehr Tastendruck investieren müssen, um ähnlich kraftvolle Schüsse auf das Tor zu platzieren.

  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
  • Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)
Fifa 16 (Screenshot: Electronic Arts)

Ein paar Neuerungen gibt es auch bei der Karriere - etwa die Möglichkeit, vor Saisonbeginn Einladungsturniere in Asien oder Südamerika zu spielen, mit neuen Optionen bei Leihe und Scouting gezielter auf Transferjagd zu gehen oder im Training noch spezifischer auf Defizite in der eigenen Mannschaft zu reagieren. Ansonsten wird die übliche Modivielfalt mit ansehnlichem Lizenzbombast geboten: Bei Ligen und Teams wird kaum jemand nicht sein offiziell lizenziertes Lieblingsteam finden. Es ließe sich hier allerdings darüber klagen, dass Fifa 16 etwas stagniert - zu den bekannten Lizenzen sind kaum neue Teams oder Stadien hinzugekommen, Sonderwünsche wie die dritte Liga bleiben also unerfüllt.

FUT Draft für Einsteiger

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach

Der populäre Fifa Ultima Team-Modus, der Spieler wochen- oder gar monatelang auf die Suche nach Sammelkarten schickte, bekommt jetzt einen kleinen, unkomplizierten Ableger: Mit FUT Draft können Spieler schneller ein Team zusammenstellen und an Turnieren teilnehmen, was vor allem Einsteiger freuen dürfte. Allerdings: Das Zufallsprinzip ist sehr hoch, zudem muss tief ins Münzportemonnaie gegriffen werden, um hier schnell Erfolge zu feiern, was so manchen stören dürfte.

Pompöses Spektakel und hölzern wirkende Kicker 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

azeu 23. Sep 2015

aber ich kann Dich beruhigen. Es gibt weitaus schlimmere Krankheiten auf der Welt...

NERO 23. Sep 2015

Lol. Gibt leider kaum gute deutsche Fußballkommentaroren. Ich find Wolff auch nicht...

Unwichtig 23. Sep 2015

Jupp, dann musst Du mal ein Team in einer "schlechteren" Liga wie z.B. in der Schweiz zum...

azeu 23. Sep 2015

Dieses Gebet kannst Dir sparen ;) Lies einfach schon mal in den Artikel rein, bis die...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /