• IT-Karriere:
  • Services:

Test Dreamfall Chapters Book One: Neue Episode von The Longest Journey

Zoë Castillo ist wieder da: Acht Jahre nach dem Cliffhanger bei ihrem letzten PC-Auftritt wird ihre Geschichte in fünf Episoden weitererzählt. Fans von The Longest Journey und Dreamfall haben sich die Fortsetzung nicht nur seit langem gewünscht, sondern sie durch Crowdsourcing auch aktiv unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Dreamfall Chapters
Dreamfall Chapters (Bild: Red Thread Games)

Das Point-and-Click-Adventure The Longest Journey ist 1999 erschienen, der Nachfolger Dreamfall folgte 2006. Hintergrundstory und Atmosphäre der beiden Spiele sind so gut gewesen, dass die Fangemeinde auch heute noch riesig ist - was erklärt, weshalb Anfang 2013 die Kickstarter-Kampagne für den dritten Teil äußerst erfolgreich verlief. Dreamfall Chapters war zunächst als vollständiges Adventure geplant, laut Entwickler Red Thread Games hat sich die Handlung aber als umfangreicher und ambitionierter herausgestellt als ursprünglich erwartet. Deshalb erscheint der Titel nun in fünf Episoden, von denen die erste ab sofort zum Download bereitsteht.

Inhalt:
  1. Test Dreamfall Chapters Book One: Neue Episode von The Longest Journey
  2. Toller Soundtrack und Fazit

Chapters setzt direkt die Geschichte von Dreamfall fort. Das wird Fans freuen, erschwert neuen Spielern aber den Einstieg, weil viele Anspielungen und Hintergründe nicht verständlich sind, und bisherige Ereignisse nur bruchstückhaft angerissen werden. Im Mittelpunkt steht wieder Zoë Castillo, die sich in einer Art Wachkoma befindet. Sie ist gezeichnet von den Erlebnissen in Dreamfall - nicht tot, aber auch nicht wirklich lebendig.

  • Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)
  • Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)
  • Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)
  • Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)
  • Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)
  • Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)
  • Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)
  • Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)
  • Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)
  • Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)
  • Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)
  • Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)
  • Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)
Dreamfall Chapters (Screenshot: Golem.de)

Während der ersten Spielphase befindet sie sich in einer Zwischenwelt und muss hilflosen Seelen dabei helfen, aus ihrem Traumgefängnis auszubrechen. Nach dem Prolog und einem kurzen Intermezzo entwischt sie selbst diesem Szenario und versucht im Fantasyreich Europolis zu rekonstruieren, was genau mit ihr passiert ist. Und muss nebenbei mal wieder die Welt retten ...

Die Bedienung von Dreamfall Chapters ist denkbar einfach: Der Spieler steuert Zoë per WSAD-Tasten, Aktionen wie das Anschauen von Gegenständen oder das Einschalten von Maschinen erfolgen per Mausklick. Im Rätseldesign der ersten Episode gibt es kaum Fallstricke - meist ist sehr offensichtlich, was zu tun ist, zumal die Anzahl an kombinierbarer Gegenstände im Inventar immer gering ist. Auch die Denksport-Aufgaben sind nach kurzem Nachdenken meist problemlos zu lösen - an einer Stelle muss der Spieler etwa überlegen, wann die Zeit verlangsamt werden muss, um sein Ziel zu erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Toller Soundtrack und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote

andi_lala 27. Okt 2014

Hast du schon die Gog Galaxy (oder so ähnlich) Software ausprobiert? Damit sollte es ja...

Dwalinn 27. Okt 2014

Ich wollte eh noch etwas warten, am liebsten wäre mir ja eine Version mit allen Episoden...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

    •  /