Abo
  • Services:

Fishing for compliments

Die Tauchgänge durch Höhlen zählen zu den schönen Momenten des Spiels. Wenn zum Beispiel Sonnenstrahlen durch ein Loch in der Höhlendecke das Wasser in ein tolles Licht tauchen, dann vergisst man für einen kurzen Moment die ganzen Unzulänglichkeiten. Oder ein anderes Mal zeichnet sich im dunklen Wasser ein altes Schiffswrack ab, wie bei der zweiten Mission in Thailand.

  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
  • Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator
Depth Hunter - Der Speerfischen-Simulator

Die Sache hat einen Haken

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Region Münster
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München

Leider haben die Entwickler bei Biart offenbar nicht damit gerechnet, dass - außer der USK (Freigabe: ab 6 Jahren) - jemand den Karrieremodus des Speerfischen-Simulators durchspielt. Im letzten Drittel macht das Spiel nämlich einen unfertigen Eindruck: Texte wurden nicht mehr ins Deutsche übersetzt und die Hintergrundmusik setzt manchmal ein, obwohl sie ausgeschaltet ist. Außerdem ist der Karrieremodus nach der zweiten Mission - Thailand - plötzlich beendet. Aufgaben für die dritte Tauchgegend auf den Bahamas gibt es keine.

Fazit

Hierzulande gibt es wahrscheinlich wenige Menschen, deren Hobby die Fischjagd mit einer mechanischen Harpune ist. Zumal im deutschen Sprachraum das Speerfischen fischereirechtlich verboten ist. Zu Recht: Denn wenn das Speerfischen so öde ist wie in Biarts Simulation, dann ist das besser für alle Beteiligten.

Checkpunkte statt Checkpoints oder Speicherpunkte, plötzlich einsetzende Musik und Haie, die durch den Spieler hindurchschwimmen - der Speerfischen-Simulator wirkt durchweg lieblos entwickelt. Es finden sich noch unzählige weitere Beispiele, die das belegen. Wie zum Beispiel die bei jedem Tauchspot - Südafrika, Thailand, Bahamas - gleich aussehende Unterwasserwelt.

Die ansehnlichen Momente in Depth Hunter können letztendlich nicht darüber hinwegtäuschen: Der Speerfischen-Simulator bleibt besser im Ladenregal. Wer sich für Tauchsimulationen interessiert, der sollte sich Endless Ocean für die Wii anschauen, oder das unterhaltsame Sea Life Safari für Xbox 360 und PC.

 Fange Fische
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

__destruct() 01. Jul 2012

Oh, man, abgesehen von einer Fruits and Sevens-Simulation habe ich noch nie ein flacheres...

Bouncy 28. Jun 2012

Auch der Polizeistaat-Simulator hat was^^

SkaveRat 28. Jun 2012

oder Angeln ... m(

Eckstein 28. Jun 2012

Danke für diese Präzisierung. Damit ist dann also auch eine Zweitverwendung als...

moppi 28. Jun 2012

war ein lustiger artikel über ein echtes schrottspiel ^^ es fehlt nun echt noch ein...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /