Abo
  • IT-Karriere:

Test Dark: Vampir wider Willen mit Schleichproblemen

Ein düsteres Szenario, ein unfreiwilliger Blutsauger, zahlreiche Spezialfähigkeiten: Dark könnte ein packendes Abenteuer bieten - und das sogar vom Start weg mit Unterstützung für Oculus Rift. Leider entpuppt sich das Spiel als ziemlich frustrierend.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Dark
Artwork von Dark (Bild: Kalypso Media)

Eric Bane hat Pech. Nicht nur, dass er sein Gedächtnis verloren hat und gar nicht so genau weiß, wie er in diesen dunklen Nachtclub gekommen ist und wer all die Personen um ihn herum sind, die ihn offensichtlich kennen. Viel schwerer wiegt in Dark, dass Eric seit kurzem Vampir ist - und leider keine Ahnung hat, wer ihn ins Reich der Blutsauger befördert hat. Dabei ist eben dieses Wissen essenziell für seine weitere Zukunft als Untoter: Findet er seinen Erschaffer nicht, wird er zum seelenlosen Ghul.

Inhalt:
  1. Test Dark: Vampir wider Willen mit Schleichproblemen
  2. Hardware und Fazit

Da Eric bis zur Auflösung seiner Geschichte auch bei Gesundheit bleiben muss, bietet sich das Blut anderer Vampire als Zwischenmahlzeit an. Das hat noch einen weiteren Vorteil: Eric gelangt so in den Besitz einiger nach und nach auszubauender Vampir-Fähigkeiten. So ist es ihm möglich, schnell von einem Ort zum anderen zu teleportieren, Feinde durch Gedankenmanipulation abzulenken oder sich unsichtbar zu machen.

  • Dark (Bilder: Kalypso Media)
  • Dark
  • Dark
  • Dark
  • Dark
  • Dark
  • Dark
  • Dark
  • Dark
  • Dark
  • Dark
Dark (Bilder: Kalypso Media)

Der Weg zum Blut ist dabei nicht einfach: Eric setzt nie auf Fernwaffen, sondern erledigt Kontrahenten immer aus nächster Nähe und von hinten. Es gilt also, Schatten und Gegenstände als Deckung zu nutzen, um sich unbemerkt anzuschleichen und in Clubs, Büros oder Museen Jagd auf Wachen und Vampire zu machen.

Leider funktioniert das Schleichen in vielerlei Hinsicht nicht so, wie es für ein gelungenes Spiel nötig wäre. Das beginnt bei der hakeligen Steuerung, die Eric immer wieder zu weit oder falsch laufen oder an Vorsprüngen hängenbleiben lässt - wenn dann mal wieder der Alarm ausgelöst wird, obwohl der Spieler sich keiner Schuld bewusst ist, kommt rasch Frust auf.

Hardware und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€

Technohunter199... 10. Jul 2013

Pha an manchrn Stellen frustrierend is ja nicht so schlimm. Ich lebe nach den Motto: Du...

dp (Golem.de) 10. Jul 2013

http://de.wikipedia.org/wiki/Stil Lieben Gruß Der Hutträger-Golem

shazbot 10. Jul 2013

Gut zu wissen. Das Spiel kam irgendwie aus dem nirgenwo und ich hatte schon mit dem...

DekenFrost 09. Jul 2013

Naja ich fasse mal den Anfang des Spiels zusammen: - Wo bin ich? Wer bin ich? Wie komme...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

    •  /