Abo
  • Services:
Anzeige
Der Start in den Weltraum in Beyond Earth
Der Start in den Weltraum in Beyond Earth (Bild: Firaxis)

Missionen, Satelliten und Spione

Die erste Aufklärungseinheit braucht meistens nicht lange, bis sie das erste Mal auf verstreute Riesenskelette, Ruinen oder Artefakte stößt. Meistens sind sie der Startpunkt für die neuen Missionen in Beyond Earth. Diese Aufträge variieren zwischen schnell mal eben erledigt, wenn es darum geht, zwei entsandte Pods von der Erde zu bergen, bis hin zu Okay, das versuche ich in 50 Runden vielleicht mal. Dann geht es beispielsweise darum, eine besonders seltene Ressource zu erschließen oder das eigene Satelliten-Netz auszubauen.

Anzeige

Was alle Missionen gemein haben: Sie bringen Boni auf Ressourceneinkommen, Kultur oder Affinitätspunkte. Der Spieler wählt zwischen zwei Optionen nach dem erfolgreichen Abschluss einer Mission. Meistens präsentiert eine Option einen kurzfristig effizienten Bonus, die zweite eine längerfristig wirksame Vergütung.

  • Das neue non-lineare Technologienetz in Civilization: Beyond Earth ist etwas unübersichtlich.
  • Wir starten eine Expedition in Civilization: Beyond Earth.
  • Wie in Civ 5 verwalten wir die Städte auf Wunsch komplett manuell.
  • Die Quests erzählen eine kleine Geschichte auf dem neuen Planeten. Der Spieler darf sich oft zwischen Handlungen entscheiden.
  • Wir nehmen ein paar Aliens aufs Korn.
  • Die vielen Ressourcen lassen sich wegen ihrer unterschiedlichen Farben gut unterscheiden.
  • Unsere französisch-iberische Hauptstadt Le Coeur
  • Manche Quests erforden ein spezielles Vorgehen. Hier sollen wir zum Beispiel eine Ruine mit einer Militäreinheit erkunden.
  • Wir schicken einen neuen Satelliten in die Orbitebene.
  • Die Geheimoperationen sind im späteren Spielverlauf sehr wichtig.
  • Kleine Symbole neben den Bauoptionen verraten, welches Gebäude sich aus militärischer, monetarischer, wissenschaftlicher oder kultureller Sicht lohnen würde.
  • Wir haben uns für die Affinität Harmonie entschieden.
  • Unsere Spezialeinheiten sehen fast so aus wie ein Predator.
  • Die defensiven Satelliten sind bei einem Verteidigungskrieg äußerst effektiv.
Die defensiven Satelliten sind bei einem Verteidigungskrieg äußerst effektiv.

Die Missionsbeschreibungen erzählen fast so etwas wie eine kleine Hintergrundgeschichte zum Planeten und fördern vor allem bei der ersten Partie die Atmosphäre enorm. Außerdem haben sie noch einen zweiten positiven Effekt. Sie sind so etwas wie ein begleitendes Tutorial. Durch ihre Belohnungen bringen sie den Spieler dazu, die neuen oder andersartigen Spielmechaniken auszuprobieren, zum Beispiel das erwähnte Satellitennetz aufzubauen.

Neuer Satellit im Orbit

Die Satelliten gehören zu den spannendsten taktischen Neuerungen von Beyond Earth. Sie können offensiv wie defensiv eingesetzt werden oder sorgen einfach nur für mehr Einkommen durch die Geländefelder unter ihnen. Alle Satelliten können nur eine bestimmte Anzahl von Runden im Orbit bleiben, bevor sie wieder auf die Oberfläche herabstürzen. Dort können Aufklärungseinheiten erneut ein Camp errichten, um an wertvolle Forschungspunkte zu kommen.

Bei der Spionage hat sich gegenüber Civilization 5 Gods & Kings nicht viel getan. Spieler können Spione in fremde Städte entsenden. Dort errichten sie sich eine Schaltzentrale und geben Auskunft über die Details der Städte. Je länger sie unbemerkt und erfolgreich arbeiten, desto komplexere Aufträge können sie für den Spieler erfüllen: zum Beispiel eine Technologie stehlen oder via Coup d'État die komplette Stadt übernehmen.

 Aliens und Technologienetz statt Barbaren und TechnologiebaumTechnik, Verfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
mgh 04. Nov 2014

sag ich ja: richtig geil ;-) Weltherrschaft ist mühsam... :-P Ich hatte mit dem...

quineloe 04. Nov 2014

Die Ultramarine, nein, Battlesuit Slingshot: Wähle die Russen Finde einen Solar...

The_Soap92 28. Okt 2014

Ne, ich hab noch kein Handelsweg erstellt. Hat mich aber manchmal auch Bei Civ V...

The_Soap92 27. Okt 2014

Nur mal Interessehalber: Was für ein Skandal? Ich schau schon ewig kein gamestar mehr...

Nolan ra Sinjaria 27. Okt 2014

wow



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Detecon International GmbH, Dresden
  2. über JobLeads GmbH, Zürich
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. PRÜFTECHNIK AG, Ismaning


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Packstationen: Amazon will DHL mit Locker-Paketboxen Konkurrenz machen
Packstationen
Amazon will DHL mit Locker-Paketboxen Konkurrenz machen
  1. HQ2 Amazon braucht einen weiteren Hauptsitz
  2. Instant Pickup Amazon-Kunden erhalten Ware zwei Minuten nach der Bestellung
  3. Streaming Amazon schließt seinen Videoverleih Lovefilm

DeepL im Hands on: Neues Tool übersetzt viel besser als Google und Microsoft
DeepL im Hands on
Neues Tool übersetzt viel besser als Google und Microsoft
  1. Zitis Bundeshacker im Verzug
  2. Linksextremismus Innenminister macht Linksunten.indymedia dicht
  3. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben

Play Austria: Die Kaffeehauskultur reicht bis in die Spielebranche
Play Austria
Die Kaffeehauskultur reicht bis in die Spielebranche
  1. Human Head Studios Nach 17 Jahren kommt die Fortsetzung für Rune
  2. Indiegames Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse
  3. Spielebranche Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  1. Re: RÄLLEN

    TuX12 | 02:15

  2. Re: *Gerade* Siemens und Bosch scheitern daran

    Sharra | 02:07

  3. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    DASPRiD | 01:58

  4. Re: Geht dann Spotify Web eines Tages auf dem...

    redwolf | 01:56

  5. Re: Linux

    redwolf | 01:51


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel