Abo
  • Services:
Anzeige
Child of Light
Child of Light (Bild: Ubisoft)

Rätsel und Fazit

Anzeige

Für Auflockerung beim Erforschen der Welt und bei den vielen Kämpfen sorgen gelegentlich Rätseleinlagen. Dann muss Aurora Hebel betätigen oder Kisten so verschieben, dass sie auf Schaltern stehen und so eine Tür am Ende des Abschnitts offen bleibt. Die Puzzles sind ausgeklügelt, außerdem bieten sie einige nette Ideen, etwa beim Umgang mit Licht und Schatten - aber es sind nicht sehr viele.

Nach und nach sammeln Aurora und ihre allmählich wachsende Begleitschar - von denen allerdings nur Glühwürmchen außerhalb der Kämpfe dauerhaft zu sehen ist - mehr Erfahrungspunkte. Die können sie in einem Talentbaum in den Ausbau der Mana- oder Lebenspunkte oder in neue Zaubersprüche investieren. Die Basiswerte wie Stärke und Geschicklichkeit erhöht das Programm ohne Einflussmöglichkeit des Spielers bei jedem Levelaufstieg.

  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
  • Child of Light (Screenshots: Ubisoft)
Child of Light (Screenshots: Ubisoft)

Zusätzlich gibt es ein einfaches, aber gut umgesetztes System rund um Diamanten, die sich in Waffen und Ausrüstung einbauen oder für noch kräftigere Artefakte miteinander verbinden lassen. In Kisten und Schatztruhen findet der Heldentrupp außerdem allerlei Zaubertränke, die etwa die Gesundheit wiederherstellen oder für bestimmte Zeit die Verteidigungswerte erhöhen.

Child of Light ist ab dem 30. April 2014 als Download für Playstation 3 und 4, die Xbox 360 und One, die Nintendo Wii U und für Windows-PC auf Uplay und Steam erhältlich; alle Versionen kosten rund 15 Euro. Die Windows-PC-Version ist für ebenfalls rund 15 Euro auch im Handel verfügbar, ebenso wie für rund 20 Euro die Fassung für PS3 und PS4. Die USK hat dem Spiel eine Freigabe ab 6 Jahren erteilt.

Fazit

Child of Light lebt vor allem von der Atmosphäre und der teils wunderschön gezeichneten Grafik. Die Hauptfigur Aurora wirkt anrührend-sympathisch, und man wünscht ihr von Anfang an ein Happy End in der düsteren Welt. Schade, dass die eigentliche Handlung sich als ziemlich banal entpuppt und auch die Reime eher holprig als poetisch wirken. Ein weiterer Schwachpunkt ist das Kampfsystem. Das ist zwar grundsätzlich gut ausgedacht, aber langfristig bietet es zu wenig Abwechslung und Tiefe.

 Test Child of Light: "Gib den Weg mir frei, sonst hau ich dich zu Brei"

eye home zur Startseite
textless 02. Mai 2014

Reicht die einfache Ladung DRM nicht, muss es gleich eine doppelte sein? ;) Ich würde...

TheUnichi 01. Mai 2014

Habe mir Child of Light vorgestern gekauft, vor 2 Stunden beendet (Xbox One) Sehr, sehr...

Huetti 01. Mai 2014

Unabhängig vom ganzen DRM-Thema ist "Child of Light" ein wunderschönes Spiel, das sehr...

divStar 01. Mai 2014

Im Prinzip ist es nicht verkehrt @nile600, denn wozu mit Plastik die Umwelt verschmutzen...

Trockenobst 01. Mai 2014

In der Zukunft wird das über Fingerprinting laufen. Schließlich ist Game voller Musik...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. xplace GmbH, Göttingen
  2. spectrumK GmbH, Berlin
  3. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  4. Consors Finanz, München, Duisburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Indiegames-Rundschau: Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
Indiegames-Rundschau
Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  1. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob
  2. Indiegames-Rundschau Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  3. Jump So was wie Netflix für Indiegames

  1. Re: "ihr gebt uns nicht absolut alles kostenlos...

    redwolf | 19:23

  2. Re: AI gibt es nicht.

    Thunderbird1400 | 19:21

  3. Re: Ganz klare Hinweise auf den Russischen...

    nachgefragt | 19:21

  4. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Opferwurst | 19:19

  5. Re: und dann wechseln die zu proof of stake

    quasides | 19:17


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel