Abo
  • Services:
Anzeige
Screenshot aus Borderlands - The Pre-Sequel
Screenshot aus Borderlands - The Pre-Sequel (Bild: Golem.de)

Test Borderlands Handsome Collection: Pandora und Mond etwas schöner

Screenshot aus Borderlands - The Pre-Sequel
Screenshot aus Borderlands - The Pre-Sequel (Bild: Golem.de)

Borderlands gibt es jetzt auch auf der Playstation 4 und der Xbox One: In der Handsome Collection können Spieler auf grafisch leicht überarbeiteten Gestirnen mit und gegen den Serienschurken Handsome Jack kämpfen.
Von Peter Steinlechner

Eigentlich ist er Programmierer und eine Nebenfigur im allerersten Borderlands. Diese Rolle ist Handsome Jack offenbar nicht gut bekommen, denn in Borderlands 2 (2012) war er dann der zynische Superschurke auf dem Planeten Pandora. Wie es zu dieser Entwicklung kam, erzählt wiederum das dritte bislang erhältliche Borderlands: Das Ende 2014 veröffentlichte The Pre-Sequel, in dem es auf den Mond geht. Das zweite und eben das dritte Actionspiel sind jetzt inklusive aller bislang veröffentlichten Zusatzinhalte in The Handsome Collection auch auf Playstation 4 und Xbox One erhältlich.

Anzeige

Die Grafik ist auf den neuen Konsolen etwas besser als auf der Xbox 360 und der PS3. Aber nicht sehr viel: Sie entspricht in etwa den schon länger erhältlichen PC-Fassungen. Zwar laufen die Programme jetzt nativ in der Auflösung von 1080p (1.920 x 1.080 Pixel), und offensichtlich haben die Entwickler auch Details wie die Kantenglättung und die Berechnung des Lichts optimiert.

  • Borderlands 2 auf der PS4 (Screenshot: Golem.de)
  • Borderlands 2 auf der PS4 (Screenshot: Golem.de)
  • Borderlands 2 auf der PS4 (Screenshot: Golem.de)
  • Borderlands 2 auf der PS4 (Screenshot: Golem.de)
  • Borderlands 2 auf der PS4 (Screenshot: Golem.de)
  • Borderlands The Pre-Sequel auf der PS4 (Screenshot: Golem.de)
  • Borderlands The Pre-Sequel auf der PS4 (Screenshot: Golem.de)
  • Borderlands The Pre-Sequel auf der PS4 (Screenshot: Golem.de)
  • Borderlands The Pre-Sequel auf der PS4 (Screenshot: Golem.de)
  • Borderlands The Pre-Sequel auf der PS4 (Screenshot: Golem.de)
  • Borderlands The Pre-Sequel auf der PS4 (Screenshot: Golem.de)
  • Borderlands The Pre-Sequel auf der PS4 (Screenshot: Golem.de)
Borderlands 2 auf der PS4 (Screenshot: Golem.de)

Diese Verbesserungen sind aber nicht so deutlich sichtbar, dass sie die Anschaffung der neuen Versionen rechtfertigen würden. Fairerweise muss man dazu sagen, dass es auch nicht einfach ist, den ja gerade absichtlich reduzierten Cel-Shading-Look der Spiele plötzlich irgendwie besser aussehen zu lassen. Tatsächlich ärgerlich ist allerdings, dass es nach wie vor relativ lange Wartezeiten beim Laden von Texturen gibt, etwa wenn der Spieler eine Munitions- oder Waffenkiste öffnet.

Die einzige echte Neuerung ist ein Split-Screen-Multiplayermodus, bei dem nun vier Spieler gleichzeitig auf einem viergeteilten Bildschirm antreten können. Wer das auf einem ausreichend großen TV-Bildschirm machen kann, bekommt durchaus Spielefutter für vergnügliche Sofaparties.

Borderlands: The Handsome Collection ist für rund 55 Euro für Playstation 4 und Xbox One erhältlich. Die Entwickler empfehlen, vor dem Start den Day-One-Patch herunterzuladen und zu installieren. Der ist allerdings für die PS4 rund 8 GByte und für die Xbox One sogar rund 16 GByte groß. Golem.de hat die beiden Kampagnen auch ohne das Update gut spielen können; für Multiplayermatches ist er Pflicht.

Die Speicherstände der Ursprungsfassungen auf Xbox 360 und PS3 lassen sich innerhalb derselben Konsolenfamilie übertragen. Die USK hat der Sammlung eine Freigabe ab 18 Jahre erteilt.

Fazit

Ein bisschen Anti-Aliasing und etwas schönere Lichteffekte: Die Welten von Borderlands sehen auf den neuen Konsolen nur minimal besser aus als auf den alten. Das liegt zum Teil wohl daran, dass der Cel-Shading-Look sich nicht so dramatisch verbessern lässt wie etwa ein GTA 5. Trotzdem können wir uns nicht vorstellen, dass mit überarbeiteten Texturen nicht noch etwas mehr drin gewesen wäre. Wer die beiden Spiele schon besitzt, kann sich die Anschaffung also sparen. Alle anderen machen mit der Handsome Collection nichts falsch und bekommen zwei erstklassige Actionspektakel in einem Paket.


eye home zur Startseite
Dwalinn 01. Apr 2015

Da bin ich ganz deiner Meinung.... zumindest bis die Telekom mit dem ausbau bei mir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau, Kiel
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Spectra-Physics, Rankweil (Österreich)
  4. BWI GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79€
  2. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  2. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  3. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  4. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  5. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  6. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  7. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  8. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  9. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  10. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Gefahr für die Ökobilanz?

    Bembelzischer | 16:40

  2. Re: Klingt wie die glaeserne Fabrik in Dresden

    sampleman | 16:39

  3. Re: Nintendo macht es mit ZELDA auf der Switch...

    cry88 | 16:37

  4. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    ArcherV | 16:32

  5. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    ArcherV | 16:31


  1. 16:55

  2. 16:06

  3. 15:51

  4. 14:14

  5. 12:57

  6. 12:42

  7. 12:23

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel