Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Beyond Two Souls
Artwork von Beyond Two Souls (Bild: Quantic Dream)

Deutsche Version und Fazit

Anzeige

Einen echten Multiplayermodus hat Beyond nicht. Im sogenannten Dual Mode können zwei Spieler mit zwei Gamepads zusammen antreten, indem einer der Teilnehmer für Jodie und der andere für Aiden zuständig ist; allerdings nicht gleichzeitig, sondern wie im Solomodus jeweils dann, wenn die jeweilige Figur dran ist. Für Android und iOS soll es ein kostenloses Programm geben, mit dem Spieler ebenfalls Jodie oder Aiden steuern können sollen. Zum Test lag die App noch nicht vor.

Die hierzulande veröffentlichte Version ist laut Sony an einer gewalthaltigen Stelle leicht entschärft - uns ist das nicht aufgefallen. Dafür soll in der US-Fassung eine dezent erotische Stelle wohl etwas keuscher gehalten sein. Die USK hat dem Spiel hierzulande eine Freigabe ab 16 Jahren erteilt.

Fazit

Und wieder lädt Quantic Dream zum Diskutieren ein: Ist Beyond noch ein Computerspiel, oder eher ein interaktiver Film? Ansätze von echter spielerischer Freiheit gibt es wie in Heavy Rain lediglich sporadisch. Schade, dass auch der angeblich so mächtige Aiden nur die engen, vom Programm vorgegebenen Aktionsmöglichkeiten hat und deshalb sogar mitten im dramatischsten Kampf mit blauen Aktionspunkten interagieren muss.

Die Hauptfigur Jodie ist dagegen ein großer Wurf. So schwierig es in diesem Fall ist, so etwas wie die schauspielerische Leistung von Ellen Page einzuschätzen: Ihr Typ passt hervorragend zur Rolle, und gemeinsam haben sie und die Animationsabteilung die vielleicht stimmigste Figur geschaffen, die bislang in einem Computerspiel zu sehen ist. Das Innenleben von Jodie mit ihrer Trauer, Wut und Distanz zur Welt wirkt jederzeit nachvollziehbar.

Die Handlung selbst ist teils brillant und hoch dramatisch. Einige der längeren Episoden wirken bis ins Detail ausgetüftelt, etwa das Abenteuer rund um den fahrenden Zug oder mysteriöse Vorgänge in der Wüste von New Mexico. Es gibt aber auch einige langatmige Abstecher in Jodies Kindheit und Jugend. Die sind zwar teils berührend, aber irgendwann wiederholt sich der Stoff und der Spieler erfährt nichts Neues mehr.

Die Grafik im vermutlich letzten großen Exklusivspiel für die Playstation 3 ist sehr gut. Highlight sind die Gesichter, insbesondere natürlich das von Jodie, das an einigen Stellen wie gefilmt wirkt. Wer schon frühere Spiel-Filme von Quantic Dream mochte, bekommt mit Beyond Two Souls erneut erstklassige Unterhaltung für zwei, drei Abende. Allen anderen bleibt die Hoffnung, dass die Entwickler vielleicht für ihr nächstes Werk auch in Sachen Gameplay zulegen.

 Keine Anarchie mit Aiden

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 18. Okt 2013

Ja, sowas ist mir auch des öfteren aufgefallen -.- Leute gucken so gerne total flache...

ThommyWausE 17. Okt 2013

23 ist evtl ein bisschen hoch gegriffen, auch der Unterschied zwischen den einzelnen...

ThommyWausE 17. Okt 2013

Dem muss ich entschieden widersprechen. War mein erstes Quantic Dream Spiel und überhaupt...

ThommyWausE 17. Okt 2013

der "doofe Kommentar" war genau die Antwort die er haben wollte... wenn denn auch die...

germanTHX 10. Okt 2013

Das ist doch absolut kein Vergleich? Bei CoD verbringt man im von dir beschriebenen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Ratbacher GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Ich habe es nicht verstanden!

    ikhaya | 18:35

  2. Re: hmmm

    DarioBerlin | 18:25

  3. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 18:08

  4. Re: Alles verstaatlichen! :)

    Faksimile | 18:05

  5. Re: Einfach nur unter Windows nachladen

    elgooG | 17:57


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel