Abo
  • Services:

Test Assassin's Creed Rogue: Abstecher zu den Templern

Es erscheint für Xbox 360 und die PS3, später auch für PC: Assassin's Creed Rogue schickt Spieler nach New York und auf hohe See. Freunde von gut erzählten Geschichten dürften Spaß mit dem Actionspiel haben - wenn sie bereit sind, als die sonst bösen Templer anzutreten.

Artikel veröffentlicht am ,
Assassin's Creed Rogue
Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)

Rogue ist in vielerlei Hinsicht der Nachfolger von Black Flag. Das Spiel beantwortet einige offene Fragen und schließt die Lücke zwischen dem vor einem Jahr veröffentlichten Assassin's Creed 4, das im Piratenszenario angesiedelt war, und dem im US-Bürgerkrieg spielenden Assassin's Creed 3. Einsteiger muss das aber nicht stören: Auch ohne Vorkenntnisse ist die Handlung von Rogue nachvollziehbar und spannend. Gespielt wird in Nordamerika im 18. Jahrhundert zur Zeit des Siebenjährigen Krieges.

Inhalt:
  1. Test Assassin's Creed Rogue: Abstecher zu den Templern
  2. Meer und Fazit

Der Spieler steuert Shay Patrick Cormac, ist allerdings nur zu Beginn als Assassine unterwegs. Nach einem einschneidenden Erlebnis wechselt Shay die Seiten, wird zum Templer und wendet sich fortan gegen seine ehemaligen Mitstreiter. Wer sich bisher immer eine stärkere Rolle der Templer und ihrer Geschichte und Beweggründe in Assassin's Creed gewünscht hat, darf sich also freuen.

  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)
Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)

Die Hinwendung zum neuen Geheimorden ist aber nur eine inhaltliche, keine spielerische Neuerung. Shay spielt sich genauso wie ein typischer Assassin's-Creed-Held, über weite Strecken wirkt Rogue wie ein zweites Black Flag. Auch seine Aufgaben sind altbekannt: Er muss sich neue Gebiete einverleiben und von Gangs loseisen, Geiseln befreien oder sich lästiger Meuchelmörder erwehren.

Dabei wird geschlichen, geklettert, gekämpft und weitgehend auf altbekannte Waffen zurückgegriffen; das Gewehr, das nun Narkosepfeile verschießt und damit das Blasrohr ablöst, gehört schon zu den gravierendsten Veränderungen. Den größten Teil der Landmissionen verbringt Shay in New York, das sehr stimmungsvoll dargestellt wird. Der Ablauf der Hauptmissionen ist sehr geradlinig, Nebenaufträge sorgen aber für Abwechslung und eine deutliche Verlängerung der Spielzeit.

Meer und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,75€
  2. 13,49€
  3. 45,99€ Release 04.12.

Elgareth 21. Nov 2014

Mmhm... nein. Allerdings passiert in AC1 auch nicht soooo viel über weite Strecken des...

Elgareth 20. Nov 2014

Ich guck die heute noch gerne wieder an. Vor allem in Verbindung mit diesem Lied...

MrReset 20. Nov 2014

alle Spiele ab Teil 2 auch ohne DRM erscheinen, werde ich sie mir zulegen - am liebsten...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /