Abo
  • Services:
Anzeige
Anki Overdrive
Anki Overdrive (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Das Anki-Overdrive-Set ist im Handel für 180 Euro erhältlich. Darin enthalten sind zwei Fahrzeuge, vier gerade Streckenelemente, sechs Kurvenelemente und zwei Brückenpfeiler. Die Erweiterungssets kosten zwischen 13 und 35 Euro. Die Fahrzeuge kosten jeweils 60 Euro.

Die Smartphone-App ist kostenlos. Sie funktioniert auf vielen mobilen Apple-Geräten, solange diese mit iOS 8 laufen. Für Android-Nutzer ist es komplizierter. Nicht nur ist mindestens Android 4.4 erforderlich, es wird auch nur eine übersichtliche Liste an Geräten unterstützt.

Anzeige

Fazit

Bereits im Frühjahr hat uns Anki Overdrive mehr an Mario Kart als an eine klassische Autorennbahn erinnert. Nach unserem jetzigen Test können wir sagen: Anki Overdrive ist wirklich Mario Kart zum Anfassen. Zusammen mit menschlichen Mitspielern ist es ein wunderbares Party- und Bürospiel. Wenn das Auto mal wieder in die falsche Richtung fährt oder von der Bahn fliegt und dann in einem wilden Tanz versucht, selbstständig wieder die Strecke zu finden, ist das Gelächter jedes Mal groß.

Der Karrieremodus kann durchaus für eine längere Spielmotivation sorgen, wenn sich kein menschlicher Mitspieler findet. Das Belohnungssystem und starke Computergegner verhindern ein zu schnelles Aufsteigen und verlangen zuweilen taktisches Denken und Planung. Lediglich die Akkulaufzeit von 20 Minuten wirkt sich im Single-Player-Modus zuweilen störend aus.

Anki ist es tatsächlich gelungen, eine alte Spielidee in die Moderne zu holen, sie weiterzuentwickeln und auch alte Träume zu erfüllen. Denn wer hat sich nicht schon einmal auf einer Carrera-Bahn Computergegner gewünscht und kleine Waffen auf den Autos?

 Auch an Einzelspieler wurde gedacht

eye home zur Startseite
stegerosch 11. Nov 2015

Die Real FX bringt eine alte/ neue Unabhängigkeit gegenüber der Anki Overdrive mit, kein...

zilti 09. Nov 2015

Das mit der Geschwindigkeit geht schon: http://kotaku.com/1989-sega-game-was-a-racing...

stq66 03. Nov 2015

Denn wer hat sich nicht schon einmal auf einer Carrera-Bahn Computergegner gewünscht und...

Nadja Neumann 31. Okt 2015

Ich fände eine Steuerrung mit einem 3DS sinnvoller. Vorallem, weil sowohl Autorennbahnen...

schueppi 29. Okt 2015

Das stimmt doch nicht... Der Unterschied ist blos, dass es für das iPhone ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München
  3. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Vergleichspreis ab 129,84€)
  2. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Handyvertrag Vergleich

    Aralender | 03:03

  2. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 02:53

  3. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Sammie | 02:49

  4. Re: hatte erst Zweifel

    RickRickdiculou... | 02:47

  5. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Seroy | 02:46


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel