Abo
  • Services:

TESO: Morrowind-Erweiterung hat höhere Systemanforderungen

Rund drei Jahre nach der Erstveröffentlichung von The Elder Scrolls Online erscheint mit Morrowind die bisher größte Erweiterung. Die braucht etwas stärkere Hardware, scheint aber auch hübscher auszusehen - und weckt Erinnerungen.

Artikel veröffentlicht am ,
TESO Morrowind
TESO Morrowind (Bild: Bethesda)

Bethesda hat die Systemanforderungen für die Morrowind-Erweiterung von The Elder Scrolls Online veröffentlicht. Das neue Kapitel erscheint am 6. Juni 2017 für Mac, Windows, Playstation 4 (Pro) und Xbox One. Das Basisspiel ist seit April 2014 für PCs erhältlich, seit Juni 2015 auch für Konsolen und seit gut zwei Jahren ein klassischer Kauftitel, der ohne Abonnement auskommt.

Stellenmarkt
  1. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen
  2. Veridos GmbH, München

Offensichtlichster Unterschied sind die gestiegenen Anforderungen an die Festplatte oder SSD: Statt 60 GByte werden 85 GByte an Speicherplatz vorausgesetzt. Das liegt aber nicht nur an Morrowind, sondern auch an den bisherigen fünf DLCs wie der Diebesgilde oder der Dunklen Bruderschaft und kostenlos verteilten Ergänzungen wie Homestead.

Wie gehabt wird mindestens Windows 7 oder MacOS X 10.9 vorausgesetzt, da The Elder Scrolls Online mittlerweile ausschließlich auf die DirectX-11- sowie die OpenGL-4.1-Grafikschnittstelle setzt. Minimal nennt Bethesda eine Geforce GTX 460 oder Radeon HD 6850 mit jeweils 1 GByte Videospeicher statt einem Modell mit 512 MByte und DX9-Unterstützung. Der Arbeitsspeicher soll minimal 3 statt 2 GByte fassen und die CPU vier statt zwei Threads aufweisen.

Empfohlen wird eine Geforce GTX 750 oder Radeon HD 7850 mit je 2 GByte Videospeicher sowie 8 GByte RAM statt einer Geforce GTX 560 Ti oder Radeon HD 6950 und 4 GByte Arbeitsspeicher. Die CPU soll ein Core i5-2300 oder ein FX-4350 sein, was erfahrungsgemäß für große Städte aber zu unter 30 fps führt.

Die Morrowind-Erweiterung lässt Spieler zurückkehren auf die Insel Vvardenfell in der Tamriel-Provinz - dort war schon The Elders Scroll 3 angesiedelt. Bethesda hat Schauplätze wie die Docks in Seyda Neen über Balmora und die vulkanischen Aschlande und Wälder voller Riesenpilze bis hin zur Stadt Vivec nach eigenen Angaben direkt aus dem originalen Morrowind übernommen. Das gilt allerdings nicht für die Wasserdarstellung ;-)



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,43€
  3. 8,49€
  4. 4,99€

Kakiss 05. Mai 2017

Ja, dem muss ich recht geben :) Zumal es ja solche Konzepte gibt, wenn man die Dwemer...

andy01q 05. Mai 2017

Siehe MK8. Für ganz kleine Änderungen wird jetzt die Community gesplittet und man kann...

Anonymer Nutzer 05. Mai 2017

Ja und nein ;-) Die Gummiband-KI gibt einem schon manchmal das Gefühl, sie würde einen...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

    •  /