Abo
  • Services:
Anzeige
TESO Morrowind
TESO Morrowind (Bild: Bethesda)

TESO: Morrowind-Erweiterung hat höhere Systemanforderungen

TESO Morrowind
TESO Morrowind (Bild: Bethesda)

Rund drei Jahre nach der Erstveröffentlichung von The Elder Scrolls Online erscheint mit Morrowind die bisher größte Erweiterung. Die braucht etwas stärkere Hardware, scheint aber auch hübscher auszusehen - und weckt Erinnerungen.

Bethesda hat die Systemanforderungen für die Morrowind-Erweiterung von The Elder Scrolls Online veröffentlicht. Das neue Kapitel erscheint am 6. Juni 2017 für Mac, Windows, Playstation 4 (Pro) und Xbox One. Das Basisspiel ist seit April 2014 für PCs erhältlich, seit Juni 2015 auch für Konsolen und seit gut zwei Jahren ein klassischer Kauftitel, der ohne Abonnement auskommt.

Anzeige

Offensichtlichster Unterschied sind die gestiegenen Anforderungen an die Festplatte oder SSD: Statt 60 GByte werden 85 GByte an Speicherplatz vorausgesetzt. Das liegt aber nicht nur an Morrowind, sondern auch an den bisherigen fünf DLCs wie der Diebesgilde oder der Dunklen Bruderschaft und kostenlos verteilten Ergänzungen wie Homestead.

Wie gehabt wird mindestens Windows 7 oder MacOS X 10.9 vorausgesetzt, da The Elder Scrolls Online mittlerweile ausschließlich auf die DirectX-11- sowie die OpenGL-4.1-Grafikschnittstelle setzt. Minimal nennt Bethesda eine Geforce GTX 460 oder Radeon HD 6850 mit jeweils 1 GByte Videospeicher statt einem Modell mit 512 MByte und DX9-Unterstützung. Der Arbeitsspeicher soll minimal 3 statt 2 GByte fassen und die CPU vier statt zwei Threads aufweisen.

Empfohlen wird eine Geforce GTX 750 oder Radeon HD 7850 mit je 2 GByte Videospeicher sowie 8 GByte RAM statt einer Geforce GTX 560 Ti oder Radeon HD 6950 und 4 GByte Arbeitsspeicher. Die CPU soll ein Core i5-2300 oder ein FX-4350 sein, was erfahrungsgemäß für große Städte aber zu unter 30 fps führt.

Die Morrowind-Erweiterung lässt Spieler zurückkehren auf die Insel Vvardenfell in der Tamriel-Provinz - dort war schon The Elders Scroll 3 angesiedelt. Bethesda hat Schauplätze wie die Docks in Seyda Neen über Balmora und die vulkanischen Aschlande und Wälder voller Riesenpilze bis hin zur Stadt Vivec nach eigenen Angaben direkt aus dem originalen Morrowind übernommen. Das gilt allerdings nicht für die Wasserdarstellung ;-)


eye home zur Startseite
Kakiss 05. Mai 2017

Ja, dem muss ich recht geben :) Zumal es ja solche Konzepte gibt, wenn man die Dwemer...

Themenstart

andy01q 05. Mai 2017

Siehe MK8. Für ganz kleine Änderungen wird jetzt die Community gesplittet und man kann...

Themenstart

david_rieger 05. Mai 2017

Ja und nein ;-) Die Gummiband-KI gibt einem schon manchmal das Gefühl, sie würde einen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesdruckerei GmbH, Berlin
  2. Hornetsecurity GmbH, Hannover
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. täglich neue Deals
  3. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Ähnliches auch damals bei LCDs mit LED-Backlight

    Apfelbrot | 01:01

  2. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    GenXRoad | 00:59

  3. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Mithrandir | 00:54

  4. Re: Realitätsflucht

    bombinho | 00:49

  5. und die Umlaute?

    jjfx | 00:44


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel