Teslas Autopilot: Musk-Kritiker will Video mit Kinder-Dummies nicht löschen

Tesla will sich nicht nachsagen lassen, dass seine Autosoftware kleine Kinder übersieht. Doch Kritiker O'Dowd beharrt auf den umstrittenen Tests.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Dawn-Project fordert einen Stopp von Teslas FSD-Software
Das Dawn-Project fordert einen Stopp von Teslas FSD-Software (Bild: dawnproject.com)

Der US-Autohersteller Tesla streitet mit einem Kritiker über die Fähigkeiten seiner Software für autonomes Fahren. Nachdem der Software-Unternehmer Dan O'Dowd in einer Anzeigenkampagne behauptet hatte, dass die Tesla-Software Kinder-Dummies nicht erkennen kann, forderte das Unternehmen die Löschung der entsprechenden Videos. Dies lehnen O'Dowd und sein Dawn Project jedoch ab.

Stellenmarkt
  1. SAP Job - SAP IS-U Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Heidelberg
  2. SAP PP Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
Detailsuche

In einem Schreiben vom 11. August 2022 warf Tesla dem Dawn Project vor, "die kommerziellen Interessen von Tesla verunglimpft und diffamierende Informationen über die Fähigkeiten von Teslas Full-Self-Driving-(FSD)-(Beta)-Technologie in der Öffentlichkeit verbreitet zu haben".

O'Dowd wies die Vorwürfe von Tesla in einem Blogbeitrag zurück. "Dies ist das bizarrste Unterlassungsschreiben, das ich je gesehen habe. Es handelt sich größtenteils um Marketing-Propaganda von Tesla, und das meiste davon scheint von Elon Musk selbst verfasst worden zu sein", schreibt der angebliche Milliardär, der für den US-Senat kandidiert.

Ebenso wie in dem Schreiben Teslas geht es auch in der Replik O'Dowds um die Frage, ob bei dem Test das FSD-System aktiviert war. Die Behauptung, FSD sei nicht aktiviert gewesen, hatte unter anderem der Journalist Fred Lambert auf seinem Blog Electrek.co erhoben. Diese These sei "leicht zu widerlegen", wenn man sich das Rohmaterial des Tests anschaue, schreibt O'Dowd. Das habe sogar einer der größten Tesla-Verteidiger, Whole Mars Catalog, auf Twitter bestätigt.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach der Veröffentlichung der Anti-FSD-Kampagne hatten verschiedene Tesla-Fahrer wie Whole Mars Catalog Videos hochgeladen, auf denen sie nicht nur mit Dummies, sondern mit echten Kindern und erwachsene Personen nachweisen wollten, dass die Software funktioniert. Diese Videos wurden von Youtube wieder gelöscht. Bei der Überprüfung habe man festgestellt, dass die Videos gegen Youtubes Richtlinien "für schädliche und gefährliche Inhalte verstoßen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /