• IT-Karriere:
  • Services:

Tesla: Supercharger laden mit mehr Leistung

Tesla hat den Superchargern in Europa mehr Leistung zum Laden freigegeben. Elektroautos des US-Herstellers Tesla laden daran mit 150 Kilowatt. Neue, noch leistungsfähigere Lader sollen Ende des Jahres kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3 an einem Supercharger: Keine Ledersitze mehr
Tesla Model 3 an einem Supercharger: Keine Ledersitze mehr (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Mehr Leistung zum Laden: Tesla-Fahrer in Europa können an bestimmten Superchargern mit mehr Leistung laden. An den Ladesäulen stehen 150 Kilowatt (kW) zur Verfügung. Vorher waren es 120 kW.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wuppertal
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Das gilt für die Supercharger der Generation V2, die die Mehrheit an den etwa 500 Standorten in Europa ausmachen. Auch die älteren Supercharger sollen mehr Leistung bekommen: Die theoretische Ladeleistung soll laut Tesla auf 138 kW angehoben werden.

Die hohe Leistung können laut Tesla "sämtliche neuen Modelle der Baureihen Model S und Model X" sowie die Model-3-Varianten Performance und Maximale Reichweite nutzen. Ob ein Fahrzeug aber mit der vollen Leistung laden kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Neben der Größe des Akkus von dessen Alter, dem Ladestand oder etwa den klimatischen Bedingungen.

Ab Ende des Jahres will Tesla Supercharger der Generation V3 aufstellen. Daran laden die Top-Varianten des Model 3 mit bis zu 250 kW. Durch die höhere Leistung verkürzt sich die Ladezeit oder es wird - bei gleicher Ladezeit - mehr Reichweite erzielt.

In den USA stellt das Polizeidezernat von Bargersville im US-Bundesstaat Indiana seine Fahrzeugflotte auf das Model 3 um. Die Fahrleistung entspricht den Anforderungen. Aber die Betriebskosten sind deutlich geringer als die der bisher eingesetzten Dodge Charger.

Unterdessen hat Tesla bekanntgegeben, dass das Interieur des Model 3 künftig kein Leder mehr enthalten wird. Damit reagiert das Unternehmen auf Forderungen von Tierschützern. Das soll auch für das kommende Fahrzeug, das Model Y, gelten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-44%) 27,99€
  2. 46,99€
  3. (-15%) 46,74€

picaschaf 02. Sep 2019

Normale PKW sind auf 10 bis 12 Jahre und nicht Jahrzehnte ausgelegt. Aber dennoch...

Teeklee 02. Sep 2019

Es ist ziemlich viel im Meer, was da eigentlich nicht sein sollte. Es ging mir um den...

E-Mover 02. Sep 2019

Ich war neulich im Service Center um 2 kleinere Defekte (Gummilippen an den Türen...

E-Mover 02. Sep 2019

Die lassen sich so schlecht per Software Update anpassen.


Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Notebooks unter 400 Euro im Test: Duell der drei Discounter-Laptops
    Notebooks unter 400 Euro im Test
    Duell der drei Discounter-Laptops

    Sind preiswerte Notebooks wirklich so schrecklich? Golem.de hat drei Geräte für unter 400 Euro getestet. Dabei: Acer, Medion und Trekstor.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Linux-Laptop System 76 bringt mobile Ryzen-Workstation
    2. Pinebook Pro im Test Der 200-US-Dollar-Linux-Laptop für Bastler
    3. Gigabyte Aero 15 Studio im Test OLED-Notebook mit cleverem Nutzer-Support

      •  /