• IT-Karriere:
  • Services:

Tesla Semi: Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

Günstiger als erwartet: Tesla nimmt Reservierungen für den elektrisch angetriebenen Sattelschlepper entgegen. Der Preis ist niedriger als manche Experten erwartet hatten.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Semi: geringere Betriebskosten als ein Diesel-Truck
Tesla Semi: geringere Betriebskosten als ein Diesel-Truck (Bild: Tesla)

Eine Woche nach der Vorstellung ist auch der Preis bekannt: Tesla bietet seinen elektrischen Sattelschlepper Tesla Semi in drei Versionen an: Das Modell mit dem kleineren Akku wird 150.000 US-Dollar kosten, das mit dem größeren 180.000 US-Dollar. Eine Luxusausführung mit der Bezeichnung Founders Series gibt es für 200.000 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  2. ARNOLD IT Systems GmbH & Co. KG, Freiburg

Tesla-Chef Elon Musk hatte den Sattelschlepper am 16. November vorgestellt. Der Tesla Semi wird von vier Elektromotoren angetrieben. Er soll mit zwei Akku-Varianten auf den Markt kommen: Der Truck mit dem kleineren Akku soll eine Reichweite von 400 Kilometern haben, der mit dem größeren Akku eine Reichweite von 800 Kilometern.

Der E-Truck soll im Betrieb günstiger sein als ein Diesel-Truck

Damit ist der Tesla Semi um einiges teurer als ein herkömmlicher Sattelschlepper mit Dieselantrieb. Den gibt es ab 120.000 US-Dollar. Dafür soll der Elektrotruck im Betrieb rund 20 Prozent günstiger sein - hat aber eine deutlich geringere Reichweite: Ein US-Diesel-Truck kommt mit einer Tankfüllung über 1.000 Kilometer weit.

Nach Ansicht von Electrek ist der Tesla Semi vergleichsweise günstig. Angesichts eines Akkus mit einer Kapazität von einer Megawattstunde sei eher ein Preis von 250.000 US-Dollar zu erwarten gewesen, schreibt das auf Elektromobilität spezialisierte Onlinenachrichtenangebot.

Der Tesla Semi kann bereits reserviert werden. Der Hersteller verlangt für die beiden normalen Varianten eine Anzahlung von 20.000 US-Dollar. Wer den Semi in der Founders Series haben will, muss gleich den gesamten Kaufpreis hinterlegen. Am Tag nach der Vorstellung hatten die ersten Interessenten, darunter die Handelskette Walmart, angekündigt, einen Tesla Semi haben zu wollen. Die erste Semis werden voraussichtlich 2019 ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kabeldirekt-Angebote (u. a. HDMI-Kabel, SAT-Kabel, Aux-Kabel und Netzwerk-Kabel)
  2. 799€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Asus Geforce RTX 2070 SUPER ROG STRIX GAMING 8GB für 499€, AKRacing Core EX SE Gaming...
  4. 2.095€ neuer Bestpreis auf Geizhals

Dominik Engel 20. Dez 2017

Das ist sehr linear gedacht, im Silicon Valley ist exponentielles denken jedoch ein...

Ach 30. Nov 2017

Stimmt, Gas! Das kenne ich auch noch aus meiner Lehre(die etwa genauso lange her ist...

berritorre 27. Nov 2017

Kommt halt ganz auf das Gewerbe an. Und wer "Marktmacht" hat. Wenn du ein Zulieferer für...

Ach 27. Nov 2017

Musst du vorsichtig machen bei den Begriffen Leistungs- und Energiedichte. Toshibas...

Dwalinn 27. Nov 2017

Schon mal was vom Ticker gehört?


Folgen Sie uns
       


Prozessor: Wie arm ARM mit Nvidia dran ist
Prozessor
Wie arm ARM mit Nvidia dran ist

Von positiv bis hin zum Desaster reichen die Stimmen zum Deal: Was der Kauf von ARM durch Nvidia bedeuten könnte.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Prozessoren Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden US-Dollar
  2. Chipdesigner Nvidia bietet mehr als 40 Milliarden Dollar für ARM
  3. Softbank-Tochter Nvidia hat Interesse an ARM

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

    •  /