Abo
  • Services:

Tesla Sand Truck: Ein Buggy mit Tesla-Motor

Ein Elektroauto geht auch im Sand gut ab: Der Tesla Sand Truck ist ein Buggy mit einem Tesla-Motor. Wie auf der Straße beschleunigt das Elektroauto mit Verbrennungsantrieb auch im Sand besser als die Konkurrenz.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Sand Truck: 40 bis 48 km Reichweite auf sandigem Untergrund
Tesla Sand Truck: 40 bis 48 km Reichweite auf sandigem Untergrund (Bild: Tesla Sand Truck/Screenshot: Golem.de)

Ein Buggy muss keinen Käfermotor haben: Ein Tüftler in den USA hat sich ein Spaßmobil für den Geländeeinsatz mit einem Elektroantrieb gebaut. Der Motor trieb davor einen Tesla an.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Baunatal
  2. GK Software SE, Berlin, Köln

Tesla Sand Truck nennt der Konstrukteur sein Fahrzeug. Angetrieben wird es von einem einige Jahre alten Motor, der eine Spitzenleistung von 475 kW hat. Er stammt von einem Model S mit Heckantrieb. Der Motor ist zwei bis drei Jahre alt und wahrscheinlich schon über 95.000 km gelaufen.

Für lange Touren durch das Gelände eignet sich der Tesla Sand Truck jedoch nicht: Der Lithium-Ionen-Akku hat nur eine Kapazität von 22 kWh. Damit schaffe der E-Buggy 40 bis 48 km im Sand, schreibt der Erbauer.

Damit das Fahrzeug nicht mit leerem Akku mitten im Nirgendwo liegenbleibt, sind zwei Generatoren an Bord. Sie laden den Akku in etwa anderthalb Stunden wieder auf.

Buggys kamen als Strandfahrzeuge Mitte der 1960er Jahre auf. Es waren offene Freizeitautos, die meist auf einem VW Käfer basierten. Der Tesla Sand Truck zeigt, dass auch ein solches Mobil mit einem Elektromotor ausgestattet werden kann. Videos zeigen, dass das Fahrzeug auch auf Sand einen ziemlich guten Antritt hat und die Konkurrenten hinter sich lässt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-75%) 14,99€
  3. (-58%) 24,99€

Lasse Bierstrom 28. Mär 2018 / Themenstart

@ramboni: Die Effizienz gilt auch nur für langsam drehende große Motoren in einem...

jo-1 27. Mär 2018 / Themenstart

+2 volle Zustimmung ;-)

pumok 27. Mär 2018 / Themenstart

Das sind Herausforderungen, welche durch die Fahrzeugindustrie mit Sicherheit gelöst...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /