Abo
  • Services:

Tesla Sand Truck: Ein Buggy mit Tesla-Motor

Ein Elektroauto geht auch im Sand gut ab: Der Tesla Sand Truck ist ein Buggy mit einem Tesla-Motor. Wie auf der Straße beschleunigt das Elektroauto mit Verbrennungsantrieb auch im Sand besser als die Konkurrenz.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Sand Truck: 40 bis 48 km Reichweite auf sandigem Untergrund
Tesla Sand Truck: 40 bis 48 km Reichweite auf sandigem Untergrund (Bild: Tesla Sand Truck/Screenshot: Golem.de)

Ein Buggy muss keinen Käfermotor haben: Ein Tüftler in den USA hat sich ein Spaßmobil für den Geländeeinsatz mit einem Elektroantrieb gebaut. Der Motor trieb davor einen Tesla an.

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Tesla Sand Truck nennt der Konstrukteur sein Fahrzeug. Angetrieben wird es von einem einige Jahre alten Motor, der eine Spitzenleistung von 475 kW hat. Er stammt von einem Model S mit Heckantrieb. Der Motor ist zwei bis drei Jahre alt und wahrscheinlich schon über 95.000 km gelaufen.

Für lange Touren durch das Gelände eignet sich der Tesla Sand Truck jedoch nicht: Der Lithium-Ionen-Akku hat nur eine Kapazität von 22 kWh. Damit schaffe der E-Buggy 40 bis 48 km im Sand, schreibt der Erbauer.

Damit das Fahrzeug nicht mit leerem Akku mitten im Nirgendwo liegenbleibt, sind zwei Generatoren an Bord. Sie laden den Akku in etwa anderthalb Stunden wieder auf.

Buggys kamen als Strandfahrzeuge Mitte der 1960er Jahre auf. Es waren offene Freizeitautos, die meist auf einem VW Käfer basierten. Der Tesla Sand Truck zeigt, dass auch ein solches Mobil mit einem Elektromotor ausgestattet werden kann. Videos zeigen, dass das Fahrzeug auch auf Sand einen ziemlich guten Antritt hat und die Konkurrenten hinter sich lässt.



Meistgelesen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Lasse Bierstrom 28. Mär 2018

@ramboni: Die Effizienz gilt auch nur für langsam drehende große Motoren in einem...

jo-1 27. Mär 2018

+2 volle Zustimmung ;-)

pumok 27. Mär 2018

Das sind Herausforderungen, welche durch die Fahrzeugindustrie mit Sicherheit gelöst...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /