Tesla Sand Truck: Ein Buggy mit Tesla-Motor

Ein Elektroauto geht auch im Sand gut ab: Der Tesla Sand Truck ist ein Buggy mit einem Tesla-Motor. Wie auf der Straße beschleunigt das Elektroauto mit Verbrennungsantrieb auch im Sand besser als die Konkurrenz.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Sand Truck: 40 bis 48 km Reichweite auf sandigem Untergrund
Tesla Sand Truck: 40 bis 48 km Reichweite auf sandigem Untergrund (Bild: Tesla Sand Truck/Screenshot: Golem.de)

Ein Buggy muss keinen Käfermotor haben: Ein Tüftler in den USA hat sich ein Spaßmobil für den Geländeeinsatz mit einem Elektroantrieb gebaut. Der Motor trieb davor einen Tesla an.

Stellenmarkt
  1. Trainee (w/m/d) IT System Engineer / Workplace
    Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. IT 1st und 2nd Level Support (m/w/d)
    engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
Detailsuche

Tesla Sand Truck nennt der Konstrukteur sein Fahrzeug. Angetrieben wird es von einem einige Jahre alten Motor, der eine Spitzenleistung von 475 kW hat. Er stammt von einem Model S mit Heckantrieb. Der Motor ist zwei bis drei Jahre alt und wahrscheinlich schon über 95.000 km gelaufen.

Für lange Touren durch das Gelände eignet sich der Tesla Sand Truck jedoch nicht: Der Lithium-Ionen-Akku hat nur eine Kapazität von 22 kWh. Damit schaffe der E-Buggy 40 bis 48 km im Sand, schreibt der Erbauer.

Damit das Fahrzeug nicht mit leerem Akku mitten im Nirgendwo liegenbleibt, sind zwei Generatoren an Bord. Sie laden den Akku in etwa anderthalb Stunden wieder auf.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Buggys kamen als Strandfahrzeuge Mitte der 1960er Jahre auf. Es waren offene Freizeitautos, die meist auf einem VW Käfer basierten. Der Tesla Sand Truck zeigt, dass auch ein solches Mobil mit einem Elektromotor ausgestattet werden kann. Videos zeigen, dass das Fahrzeug auch auf Sand einen ziemlich guten Antritt hat und die Konkurrenten hinter sich lässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Actionspiel: Dice präsentiert alle Specialists von Battlefield 2042
    Actionspiel
    Dice präsentiert alle Specialists von Battlefield 2042

    Zwei Assault mit unterschiedlicher Ausrichtung: Dice stellt weitere Spezialisten von Battlefield 2042 vor - und Änderungen nach der Beta.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Sony, Nvidia, Apple: Der erste Uncharted-Trailer ist da
    Sony, Nvidia, Apple
    Der erste Uncharted-Trailer ist da

    Sonst noch was? Was am 21. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /