Abo
  • IT-Karriere:

Tesla-Patentantrag: GPS soll durch Kameras und Autos präziser werden

Tesla will mit Kameras, Bilderkennung und den Daten anderer Autos als Referenz die Positionierungsgenauigkeit des Global Positioning System für autonomes Fahren verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla-Armaturenbrett
Tesla-Armaturenbrett (Bild: Stephen Pace/CC-BY 2.0)

Wo bin ich? Das wollen autonome Autos ganz genau wissen, doch mit herkömmlichen GPS-Daten lässt sich diese Frage nicht genau genug beantworten. Tesla hat eine Idee zum Patent eingereicht, wie sich die Positionsbestimmung verbessern lässt. Die eigenen Autos und deren Sensoren spielen dabei eine wichtige Rolle.

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. Dataport, Hamburg

Die Patentanmeldung mit dem Titel "Technologies for vehicle positioning" (also etwa "Technologien zur Fahrzeugpositionierung") wurde 2017 eingereicht und jetzt veröffentlicht.

Darin beschreibt Tesla mehrere Lösungen, bei denen Kameras passende Positionen erkennen und andere Fahrzeuge des Fuhrparks als Referenzstationen zum Austausch von GNSS-Rohdaten und zur Positionskorrektur verwendet werden könnten.

Das könnte die Positionierungsgenauigkeit auch in der Nähe von Gebäuden, Brücken, Bäumen oder anderen Bauwerken verbessern, meint Tesla.

Genauere Ortsdaten wären für autonome Fahranwendungen sinnvoll und Tesla beabsichtigt, diese für sein Autopilotsystem zu verwenden. Nach einem Bericht von Electrek waren alle in den Patentanmeldungen aufgeführten Erfinder Teil von Teslas Autopilotenteam.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 199,90€

dummzeuch 11. Dez 2018

Dein Handy fährt ja auch keine 50 km/h oder mehr. Und die Genauigkeit von 1m bezweifle...

LinuxMcBook 11. Dez 2018

Mein altes Fahrzeug-Navi hat noch die Möglichkeit in den Einstellungen die genau Größe...

norbertgriese 10. Dez 2018

https://boerse.ard.de/aktien/musk-tesla-sec-nicht-respektiert100.html Nu willer bestimmt...

0xDEADC0DE 10. Dez 2018

Ich halte den Ansatz für absolut nicht sinnvoll, aus einem simplen Grund: Die eigene...

Lehmroboter 10. Dez 2018

Vermutlich ist das eher ein DGPS Ansatz: - Bekannte Fahrzeuge stehen an/nahe Orten mit...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /