Abo
  • Services:
Anzeige
Tesla P100 in der NV-Link-Variante
Tesla P100 in der NV-Link-Variante (Bild: Nvidia)

Tesla P100 & P40: Microsoft nutzt Pascal-GPUs für Azure

Tesla P100 in der NV-Link-Variante
Tesla P100 in der NV-Link-Variante (Bild: Nvidia)

Wer seine künstliche Intelligenz optimieren oder in Echtzeit Sprache übersetzen möchte, der hat bei Microsofts Azure-Cloud neue Tesla-Optionen mit Nvidias Pascal-Technik: Die P100 eignen sich für Training, die P40 auch für Inferencing.

Microsoft bietet für die Azure-Cloud-Plattform bald zwei neue Instanzen in verschiedenen Ausbaustufen an: Die virtuellen Maschinen der Reihe NC_v2 basieren auf bis zu vier Tesla P100 von Nvidia, die ND-Familie auf bis zu vier Tesla P40. Beide ersetzen die bisherige Serie NC_v1 mit bis zu vier Tesla K80, liefern aber weitaus mehr Flexibilität und Geschwindigkeit.

Anzeige
  • Stand der Dinge bei Azure (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Die bisherige NC-Instanz (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Die NC_v2-Instanz nutzt Tesla P100. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Vergleich von NC und NC_v2 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • ND beschreibt Instanzen mit Tesla P40.  (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Vergleich von NC und ND beim Training (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Vergleich von NC und ND beim Inferencing (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Die NC_v2-Instanz nutzt Tesla P100. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Die NC_v2-Instanzen eignen sich für HPC (High Performance Computing) wie seismische Berechnungen, DNA-Sequenzierung oder Effekte für Filme. Die Tesla P100 weisen hierzu rund 9,3 Teraflops pro Beschleuniger bei einfacher und 4,7 Teraflops bei doppelter Genauigkeit auf. Zwar unterstützen sie auch Half Precision (FP16) mit 18,6 Teraflops - das würden aber nur wenige Kunden nachfragen. Verglichen mit den bisherigen NC-Systemen mit Tesla K80 steigt die Leistung in HPC-Benchmarks teils um das Dreifache. Die NC_v2 sind mit bis zu 24 CPU-Kernen, 448 GByte und 3 TByte Flash-Speicher verfügbar.

Tesla P40 für Inferencing

Für das Training von künstlicher Intelligenz oder das Inferencing bei Deep Learning sind die ND-Instanzen mit Tesla P40 gedacht. Ihnen fehlt beschleunigtes FP16, dafür erreicht eine Karte bereits knapp 12 Teraflops bei Single Precision. Außerdem beherrschen sie bei INT8 die vierfache Geschwindigkeit, was sie für Inferencing interessant macht. FPGAs seien oft schneller, bisher bietet Microsoft die aber nicht in der Azure-Cloud an.

Bei Workloads mit Caffe oder dem Cognitive Toolkit (CNTK) seien vier Tesla P40 mehr als doppelt so flott wie vier Tesla K80. Bei Inferencing statt Training fällt der Leistungszuwachs noch drastischer aus: Microsoft spricht von Faktor 21, wenn das Tensor-RT-Framework und viele Bilder verwendet werden.

Die neuen Instanzen sollen als Vorschauversion in den kommenden Monaten verfügbar sein, interessierte Kunden können sich anmelden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. dbh Logistics IT AG, Bremen
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 239,53€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Clickbaiting

    hinditempel | 17:41

  2. Re: "Gematik"

    thorsten... | 17:36

  3. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    Jakelandiar | 17:36

  4. Clickbaiting

    hinditempel | 17:36

  5. Re: Dann eben nicht

    matzems | 17:30


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel