Tesla: Neue Informationen zum "Model 2"

Tesla-Chef Elon Musk hat in einem Meeting neue Informationen zu den Eigenschaften des geplanten Kompaktwagens bekanntgegeben.

Artikel veröffentlicht am , Mike Wobker
Teslas kommender Kompaktwagen soll nicht mehr als 25.000 US-Dollar kosten.
Teslas kommender Kompaktwagen soll nicht mehr als 25.000 US-Dollar kosten. (Bild: Tesla)

Die Konzeption von Teslas neuem Kompaktwagen schreitet voran. Das berichtete die Webseite Teslarati unter Berufung auf Teilnehmende eines Meetings mit Unternehmenschef Elon Musk. Das Fahrzeug soll mit einem Preis von maximal 25.000 US-Dollar vergleichsweise günstig sein und sich vor allem für den Stadtverkehr eignen.

Stellenmarkt
  1. Senior Architect (m/w/d) Microsoft Azure
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin, Dresden, München, Wolfsburg
  2. Senior Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
Detailsuche

Musk stellte demnach auch den Namen richtig. Dieser sei zwar nicht genannt worden, er werde aber nicht "Model 2" lauten. Das kompakte Elektrofahrzeug soll zudem für vollständig autonomes Fahren entwickelt werden und daher weder Lenkrad noch Pedale besitzen. Der günstige Preis soll durch um mehr als 50 Prozent gesunkene Batteriekosten möglich sein.

Möglicherweise zwei Kompaktwagen geplant

Unter Berufung auf das Blog Electrek berichtete Teslarati weiter, dass laut Berichten aus China ein günstiges Tesla-Modell bereits in der zweiten Jahreshälfte 2021 getestet werden solle. Der ursprünglich für 2023 geplante Erscheinungstermin könne zudem auch schon früher sein.

Teslarati zitierte einen weiteren Bericht, dem zufolge der Prototyp für ein günstiges Fahrzeug von Tesla bereits fertiggestellt wurde, auch eine große Anzahl an Zulieferunternehmen sei bereits gewonnen worden.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Werden Musks jüngste Kommentare den bisher bekannten Informationen gegenübergestellt, scheint es laut Teslarati fast so, als arbeite Tesla an zwei günstigen Kompaktfahrzeugen: eines in einer traditionelleren Bauweise mit Steuerung durch den Insassen und ein zweites, das vollständig auf selbstständiges Fahren ausgelegt ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 07. Sep 2021 / Themenstart

Aber es soll doch gerade nicht Model 2 sein :)

berritorre 06. Sep 2021 / Themenstart

sorry, aber wir hier im Ausland verwenden das halt alle so. Tut mir leid, dass ich deine...

RAYDEN 06. Sep 2021 / Themenstart

:'-D - Bitte dann aber auch mit authetischem Fahrsound dazu. - Wenn man Leute überfährt...

Teeklee 06. Sep 2021 / Themenstart

Es spielt keine Rolle. Man sollte schon bei den Fakten bleiben. Wenn ein Gericht...

Weitsicht0711 06. Sep 2021 / Themenstart

Ein Mensch kommt doch noch nicht mal mit der täglich gleichen Situationen klar. Obwohl...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

  2. Betriebssystem: Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
    Betriebssystem
    Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet

    Um Platz zu sparen, müssen sich einige vorinstallierte Windows-11-Apps mit dem Internet verbinden. Auch ein Microsoft-Konto ist dafür nötig.

  3. Akut: Vorsorge gegen Überflutungen mit neuem digitalen Werkzeug
    Akut
    Vorsorge gegen Überflutungen mit neuem digitalen Werkzeug

    An der Hochschule Mainz entsteht ein digitales Planungswerkzeug, das Kommunen dabei helfen soll, Überflutungen besser vorzubeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • PCGH-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /