Tesla Network: Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion

Im Update der Tesla-App sind Hinweise auf Carsharing entdeckt worden. Tesla will schon seit Jahren ein solches Netzwerk einführen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3
Tesla Model 3 (Bild: Tesla)

Tesla hat eine neue Version seiner mobilen App veröffentlicht. In den Updateinformationen stehen keine neuen Funktionen, aber Entwicklern ist es gelungen, im Code Hinweise auf eine gemeinsame Nutzung von Fahrzeugen zu entdecken. In der App selbst scheinen die Funktionen jedoch noch nicht aktiviert worden zu sein.

Stellenmarkt
  1. Data- Analystin oder Data-Analyst (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
  2. Senior Architect Microsoft Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München, Wolfsburg
Detailsuche

Schon 2020 ermöglichte Telsa es seinen Kunden, weitere Fahrer über deren Benutzerkonto hinzuzufügen, die das jeweilige Auto mit der App öffnen und starten können. Bislang war das nur über die Website möglich, nun scheinen die Konfigurationsmöglichkeiten für die Carsharing-Funktion auch in die App zu kommen.

Telsa will die Fahrerprofile in die Cloud verlagern, so dass auch Konfigurationen wie die Sitz- und Spiegelverstellung oder Entertainment-Einstellungen über die App in anderen Fahrzeugen angewendet werden können.

Die momentanen Möglichkeiten entsprechen jedoch letztlich einer digitalen Schlüsselweitergabe und sind noch weit entfernt von der Idee, die hinter dem Tesla-Netzwerk steht. Damit sollen die Fahrzeuge, wenn sie einmal autonom ohne Fahrer unterwegs sein können, von den Kunden wie Taxis genutzt werden können. Musk hatte in Aussicht gestellt, dass jeder Telsa-Autobesitzer sein Fahrzeug dafür zur Verfügung stellen und so Einnahmen erzielen könne. Das erhöhe den Wert eines Autos um das Fünffache, sagte Musk im Juni 2019.

Vorhandene Innenraumkamera soll Robotaxi-Nutzer überwachen

Golem Akademie
  1. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Musk hatte für die Verleihfunktion angekündigt, dass die Kamera im Model 3 zur Überwachung des Innenraums, die derzeit deaktiviert ist, zur Verhinderung von Vandalismus eingesetzt werden könnte, wenn Teslas autonom unterwegs sind. Die Kamera ist hinter einer Sichtblende oberhalb des Innenspiegels verborgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Fenix 7 im Test
Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran

Eine weitere Funktionslücke ist geschlossen: Nun hat auch die Garmin Fenix 7 einen Touchscreen - und noch mehr Akkulaufzeit.
Von Peter Steinlechner

Garmin Fenix 7 im Test: Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran
Artikel
  1. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  2. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /