Abo
  • IT-Karriere:

Tesla: Musk kündigt Model 3 mit Allradantrieb für 78.000 Dollar an

Teslas neues Model 3 mit Allradantrieb soll als Performance-Variante 78.000 US-Dollar kosten und stärker beschleunigen als das bisher angebotene Elektroauto. Ab Juli 2018 soll die Variante mit Doppelmotor und Allradantrieb bestellbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Model 3 mit Allradantrieb und zwei Motoren
Model 3 mit Allradantrieb und zwei Motoren (Bild: Tesla)

Elon Musk hat wie versprochen über Twitter ein Performance-Modell 3 des Elektroautos angekündigt, das mit einem zweimotorigen Allradantrieb ausgestattet sein wird. Das Fahrzeug kostet 78.000 US-Dollar. Dafür beschleunigt es von 0 auf 100 km/h in ungefähr 3,5 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h sowie eine Reichweite von 500 km, wobei Musk den Testzylus nicht angab.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. GoDaddy, Ismaning

2016 kündigte Tesla ähnliche Upgrades für das Model S und das Model X in der P100D-Version an. Das Model S P100D kommt in 2,5 Sekunden auf 100 km/h, das schwere Model X in der teuren Version in 2,9 Sekunden. Im November 2017 kündigte Tesla einen Roadster an, der 1,9 Sekunden braucht, um von 0 auf 100 km/h zu kommen, doch dieses Auto ist noch nicht auf dem Markt.

Wer nicht so viel Geld für ein Model 3 ausgeben will, aber einen Allradantrieb wünscht, erhält ebenfalls ein Angebot. Ein normales Model 3 mit Dualmotor kommt in ungefähr 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h bei einer Reichweite von 500 km.

Nach wie vor gibt es bei Tesla indes Produktionsprobleme beim Model 3, die dazu führen, dass Vorbestellungen nur langsam abgearbeitet werden können. Tesla will ab Juli 5.000 Model 3 pro Woche bauen.

Musk kündigte über Twitter zudem Verbesserungen beim Kundenservice an. Demnach wird es Tesla-Besitzern bald möglich sein, einen Servicetermin online auszumachen. Ein Mitarbeiter hole das Fahrzeug dann ab. Der Service wird vermutlich erst einmal nur in den USA angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 24,99€ (Bestpreis!)

medium_quelle 22. Mai 2018

Bevor ich Fiat Panda fahre, laufe ich lieber.

ChMu 22. Mai 2018

Ja? Waere interessant. Was denn?

ChMu 22. Mai 2018

Meine Tochter bekommt ihren am 5.6 dieses Jahr. Oh? Wer? Wo? Ich rede von electrischen...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /