Abo
  • Services:

Tesla: Musk kündigt Model 3 mit Allradantrieb für 78.000 Dollar an

Teslas neues Model 3 mit Allradantrieb soll als Performance-Variante 78.000 US-Dollar kosten und stärker beschleunigen als das bisher angebotene Elektroauto. Ab Juli 2018 soll die Variante mit Doppelmotor und Allradantrieb bestellbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Model 3 mit Allradantrieb und zwei Motoren
Model 3 mit Allradantrieb und zwei Motoren (Bild: Tesla)

Elon Musk hat wie versprochen über Twitter ein Performance-Modell 3 des Elektroautos angekündigt, das mit einem zweimotorigen Allradantrieb ausgestattet sein wird. Das Fahrzeug kostet 78.000 US-Dollar. Dafür beschleunigt es von 0 auf 100 km/h in ungefähr 3,5 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h sowie eine Reichweite von 500 km, wobei Musk den Testzylus nicht angab.

Stellenmarkt
  1. SYNCHRON GmbH, Stuttgart
  2. AKDB, Regensburg

2016 kündigte Tesla ähnliche Upgrades für das Model S und das Model X in der P100D-Version an. Das Model S P100D kommt in 2,5 Sekunden auf 100 km/h, das schwere Model X in der teuren Version in 2,9 Sekunden. Im November 2017 kündigte Tesla einen Roadster an, der 1,9 Sekunden braucht, um von 0 auf 100 km/h zu kommen, doch dieses Auto ist noch nicht auf dem Markt.

Wer nicht so viel Geld für ein Model 3 ausgeben will, aber einen Allradantrieb wünscht, erhält ebenfalls ein Angebot. Ein normales Model 3 mit Dualmotor kommt in ungefähr 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h bei einer Reichweite von 500 km.

Nach wie vor gibt es bei Tesla indes Produktionsprobleme beim Model 3, die dazu führen, dass Vorbestellungen nur langsam abgearbeitet werden können. Tesla will ab Juli 5.000 Model 3 pro Woche bauen.

Musk kündigte über Twitter zudem Verbesserungen beim Kundenservice an. Demnach wird es Tesla-Besitzern bald möglich sein, einen Servicetermin online auszumachen. Ein Mitarbeiter hole das Fahrzeug dann ab. Der Service wird vermutlich erst einmal nur in den USA angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  3. 29€ (Bestpreis!) - Tuning-Tipp für ältere PCs
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

medium_quelle 22. Mai 2018 / Themenstart

Bevor ich Fiat Panda fahre, laufe ich lieber.

ChMu 22. Mai 2018 / Themenstart

Ja? Waere interessant. Was denn?

ChMu 22. Mai 2018 / Themenstart

Meine Tochter bekommt ihren am 5.6 dieses Jahr. Oh? Wer? Wo? Ich rede von electrischen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /