Abo
  • Services:

Tesla Motors: Mehr Reichweite für das Model S

Tesla bringt eine neue Variante des Elektroautos Model S auf den Markt. Sie hat einen größeren Akku als die bisherige Standardausführung. Das Model S 75D soll in den kommenden Tagen verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model S (auf der IAA 2015): Das Model S 85D wurde ersetzt.
Tesla Model S (auf der IAA 2015): Das Model S 85D wurde ersetzt. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Größerer Akku, mehr Kilometer: Tesla Motors bietet eine neue Variante für das Elektroauto Model S an. Das Model S 75D hat einen etwas größeren Akku als das Standardmodell und bietet entsprechend mehr Reichweite.

Stellenmarkt
  1. ELAXY GmbH, Coburg
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Der Akku hat eine Kapazität von 75 Kilowattstunden (kWh). Damit kommt das Auto knapp 417 Kilometer weit. Das Model S 70D hat einen 70-kWh-Akku und eine Reichweite von 386 Kilometern.

Wird das Model S 70D ersetzt?

Unklar ist, ob Tesla mit dem 75-kWh-Akku eine weitere Variante das Model S anbietet oder ob diese die neue Standardausführung wird, die das Model S mit dem 70-kWh-Akku ersetzt - so wie beim Spitzenmodell: Im Sommer vergangenen Jahres hatte Tesla zusätzlich zum Model S 85D ein Model S 90D mit einem 90-kWh-Akku eingeführt. Einige Monate lang waren beide Varianten erhältlich. Dann verschwand das Model S 85D.

Das Model S 75D wird 3.000 US.Dollar teurer werden als das Model S 70D und soll in dieser Woche auf den Markt kommen - das bestätigte Tesla Motors dem US-Online-Nachrichtenangebot The Verge.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

ChMu 09. Mai 2016

ZB ueberholen wenn mal wieder fahrende Landmaschinen auf der Landstrasse vor einem...

Niantic 06. Mai 2016

Die ganze diskussion ist doch sinnlos. Es gibt einen grund. Aus dem elektroautos...

Anonymer Nutzer 05. Mai 2016

Das Model S gibt es ab sofort mit stärkerem Akku, dadurch Steigt die Reichweite des...

PiranhA 05. Mai 2016

Also hier ist die Rede von 39 km/h. Ein anderer ist sogar noch weiter gekommen, aber auch...

bernd71 04. Mai 2016

Mann muss dann noch unterschieden ob es Einkaufspreise oder Endkundenpreise, mit und...


Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      •  /