Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.

Ein Test von veröffentlicht am
Das Model Y soll demnächst aus der Tesla-Fabrik in Grünheide rollen.
Das Model Y soll demnächst aus der Tesla-Fabrik in Grünheide rollen. (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Wenn es nach den Vorstellungen von Elon Musk gegangen wäre, könnte man schon jetzt ein Tesla Model Y aus deutscher Produktion hierzulande kaufen. Doch die größere Version des Model 3 kommt vorerst aus China - für die Gigafactory Berlin im brandenburgischen Grünheide gibt es noch keine finale Genehmigung. Nach dem ersten Praxistest ist klar: Das Model Y ist eine harte Konkurrenz für vergleichbare Crossover-SUV wie den VW ID.4 oder den Audi Q4 E-Tron. Aber auch für Teslas Model 3.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!

Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann


Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
Von Michael Bröde


    •  /