Tesla Model 3: Tesla löst das Model-3-Bremsproblem per Software-Update

Noch einmal getestet und für gut befunden: Die US-Verbraucherschutzorganisation CR hat das Tesla Model 3 noch einmal getestet und sich davon überzeugt, dass das Elektroauto richtig bremst. Die Auswirkung von Teslas Software-Update erstaunte die Tester.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3: sechs Meter kürzerer Bremsweg
Tesla Model 3: sechs Meter kürzerer Bremsweg (Bild: Tesla)

Das Model 3 ist doch empfehlenswert: Nachdem Tesla die Firmware des Model 3 verteilt hat, hat die US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports (CR) das Elektroauto erneut getestet und ihr Urteil revidiert. Wegen eines Bremsproblems hatte sie vom Kauf des Autos abgeraten.

Stellenmarkt
  1. Leiter Business Unit IT-Services (m/w/d)
    regio iT über ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Aachen
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Web-Security
    HANSALOG BPS GmbH, Ankum, Dortmund, Hamburg
Detailsuche

CR hatte das Model 3 kürzlich getestet und dabei ein inkonsistentes Bremsverhalten festgestellt. Bei der ersten Vollbremsung war der Bremsweg kürzer als von Tesla angegeben, bei allen weiteren Bremsungen deutlich länger. Vor allem aber schwankte der Bremsweg in seiner Länge.

Die einflussreiche Organisation lobte das Auto zwar für sein Fahrverhalten und seine Reichweite, sprach aber wegen des Bremsens explizit keine Kaufempfehlung für das Model 3 aus. Tesla überprüfte die Bremsen umgehend und machte einen Algorithmus, der das Antiblockiersystem (ABS) steuert, als Fehlerursache aus. Das Unternehmen kündigte ein Update der Fahrzeugsoftware an.

Das Anfang dieser Woche drahtlos verteilte Update hat die Bremsen des Model 3 deutlich verbessert: Bei einer Vollbremsung bei einer Geschwindigkeit von 60 Meilen pro Stunde, 96,5 Kilometern pro Stunde, hat sich der Bremsweg um knapp 20 Fuß, etwa 6 Meter, verringert. CR hat die Bremsen nach der Aktualisierung getestet und diese Werte bestätigt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die CR-Tester waren erstaunt über die Wirkung der überarbeiteten Software. "Ich bin seit 19 Jahren bei CR und habe mehr als 1.000 Autos getestet", sagt Jake Fisher, Leiter der Autotestabteilung von CR, "und ich habe noch nie ein Auto gesehen, das seine Performance mit einem Over-the-Air-Update verbessern konnte."

Consumer Reports ist in den USA sehr einflussreich. Eine Produktempfehlung ist wichtig, Produkte hingegen, die sie als schlecht bewertet, sind nur schwer absetzbar. Als CR vor einiger Zeit die Zuverlässigkeit des Model S bemängelte, gab es einen Kurssturz der Tesla-Aktie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sysadmin Day 2021
Immer mit dem Ohr an der Festplatte

Zum Sysadmin Day ein Blick auf einen Beruf, den ich fast zehn Jahre ausübte und immer wieder merkte: Ohne ausgeprägte Flexibilität ist er kaum zu bewältigen.
Ein Erfahrungsbericht von Jörg Thoma

Sysadmin Day 2021: Immer mit dem Ohr an der Festplatte
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
    Akkutechnik
    CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

    160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. EcommerceBytes: Ex-Ebay-Manager muss wegen Kakerlaken-Paketen ins Gefängnis
    EcommerceBytes
    Ex-Ebay-Manager muss wegen Kakerlaken-Paketen ins Gefängnis

    Ein ehemaliger Ebay-Manager hat Ekelpakete an Journalisten verschickt. Er wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Wary 02. Jun 2018

Oh, ja tragisch, dass sie dieses Kind tot gefahren haben. Da war ein kleiner Bug im...

Vash 01. Jun 2018

Laut Artikel geht es um die ABS Ansteuerung - wenn das richtig ist, dann kann die...

Dwalinn 01. Jun 2018

Ich würde das eher vergleichen mit einer locker sitzenden Schraube die man nun endlich...

FlashBFE 01. Jun 2018

Aktuell zum Thema: Mit dem Softwareupdate bremst das Model3 im Nachtest von CR jetzt um...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /