Tesla-Konkurrent: Elon Musk wünscht Rivian viel Glück

Das Elektroauto-Startup Rivian ist aktuell mehr wert als Daimler, BYD oder General Motors. Der Tesla-Chef fürchtet, dass das ein harter Test wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Rivian R1T: 42 Menschen fahren damit bisher.
Rivian R1T: 42 Menschen fahren damit bisher. (Bild: Rivian)

Die Börse ist sich für den Moment einig: Rivian hat das Zeug zum nächsten Tesla. Anders ist der Aktienkurs von 122 US-Dollar nur schwer zu erklären. Dabei ist die Aktie alles andere als ein Schnäppchen: Die Marktkapitalisierung von Rivian liegt bei 120 Milliarden US-Dollar. Damit rangiert das Unternehmen auf Platz 4 im weltweiten Ranking der Autoproduzenten und ist mehr wert als Daimler, BYD oder Großkonzerne wie Ford und General Motors.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadtverwaltung Uhingen, Uhingen
Detailsuche

Elon Musk, aktuell Chef der wertvollsten Automarke der Welt, sieht das nicht unkritisch. In einem Tweet gab Musk seine Einschätzung zu dem Hype an der Börse. Auf die Frage, ob die hohe Bewertung des Startups ein Zeichen der Zeit sei, antwortete Musk, er hoffe, dass Rivian es schaffe, die Produktion hochzufahren und in die schwarzen Zahlen zu kommen.

Weiter erklärte er, es habe Hunderte Startups für Elektrofahrzeuge und auch Verbrenner gegeben, aber nur Tesla habe es geschafft, das Volumen auf eine marktgerechte Masse zu bringen und eine positive Bilanz zu erreichen. Tesla ist aktuell mit rund einer Billion US-Dollar bewertet und zählt als eines der wertvollsten Unternehmen der Welt. Der Hersteller baut momentan rund 240.000 Fahrzeuge im Quartal und hat mehr Bestellungen in den Büchern als lieferbare Autos. Rivian hingegen steht ganz am Anfang.

42 Rivian-Fahrzeuge ausgeliefert

Laut Börsenprospekt baute Rivian bis Ende Oktober 56 R1T-Trucks und lieferte 42 davon aus. In einem anderen Prospekt schreibt der junge Hersteller, das Ziel sei es, im dritten Quartal 2021 0 bis eine Million US-Dollar Umsatz zu machen und die Verluste bei rund 1,28 Milliarden US-Dollar zu begrenzen. Das einzige Werk des Herstellers schafft es pro Jahr auf 150.000 Fahrzeuge.

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zum Vergleich: Daimler, aktuell nur auf Platz 6 auf der Weltrangliste, verkaufte im dritten Quartal 577.800 Pkw und Nutzfahrzeuge, machte 40,1 Milliarden Euro Umsatz und erwirtschaftete 2,57 Milliarden Euro Gewinn. Der Marktwert an der Börse liegt für Daimler bei aktuell 107,49 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /