Tesla: In der Gigafactory Berlin arbeiten erst rund 4.000 Personen

Im Tesla-Werk Gigafactory Berlin in Grünheide sind derzeit etwa 4.000 Mitarbeiter beschäftigt. Für den Vollausbau müssen es 12.000 sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Gigafactory Berlin
Gigafactory Berlin (Bild: Tesla)

Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) teilte im Landtags-Wirtschaftsausschuss Brandenburg mit, dass Tesla etwas über 4.000 Mitarbeiter für die Gigafactory Berlin eingestellt hat. Damit das Werk 500.000 Fahrzeuge pro Jahr bauen kann, sind aber 12.000 Arbeiter notwendig. Die bisher eingestellten Mitarbeiter stammen laut Steinbach aus 50 Nationen. Das berichtet die Automobilwoche.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) im IT-Service
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Worms
  2. Gruppenleiter (m/w/d) Produktrealisierung Leben
    VPV Versicherungen, Stuttgart
Detailsuche

Die Hälfte der Beschäftigten wohne in Berlin, so der brandenburgische Wirtschaftsminister, 40 Prozent in Brandenburg und 10 Prozent haben einen ausländischen Wohnsitz.

Tesla hatte schon mitgeteilt, dass das Hochfahren der Produktion Zeit benötige. Wann die Hochlaufphase beendet sein soll, ist bisher nicht bekannt. Aufgrund der Anlaufphase kommen auch nur wenige Fahrzeuge aus der Fabrik.

Mehr als 10.500 Autos pro Woche geplant

Tesla-Chef Elon Musk kündigte im Oktober 2021 an, dass bis Ende 2022 wöchentlich mindestens 5.000 Model Y, "hoffentlich eher 10.000" vom Band laufen sollen. Ausgelegt ist die am 22. März 2022 eröffnete Gigafactory Berlin laut Tesla auf einen jährlichen Ausstoß von bis zu 500.000 Autos, also mehr als 10.500 pro Woche.

Insane Mode - Die Tesla-Story: Wie Elon Musk die Automobilbranche auf den Kopf gestellt hat und stellen wird
Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Herbst soll demnach ein Umbau im Werk erfolgen, um statt der bisherigen Akkupakete mit 2170-Zellen künftig die neuen 4680-Zellen einzubauen. Die Bezeichnung bezieht sich auf zylindrische Zellen mit einem Durchmesser von 46 mm und einer Höhe von 80 mm.

Im laufenden zweiten Quartal solle eine zweite Schicht starten, teilte Steinbach mit. Abhängig vom Produktionshochlauf werde danach eine dritte Schicht folgen. Auch für den Ausbildungsmarkt sei Tesla wichtig. Steinbach betonte, dass derzeit die Bewerbungsverfahren für 145 Ausbildungs- und duale Studienplätze liefen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bonarewitz 13. Mai 2022 / Themenstart

https://lmgtfy.app/?q=tesla+gr%C3%BCnheide+betriebsrat

maxule 13. Mai 2022 / Themenstart

"Ab Juli 2021 sollen rund 7.000 bis 8.000 Menschen bei Tesla in Grünheide bei Berlin in...

Bonarewitz 12. Mai 2022 / Themenstart

Vollausbau (3 Schichten): 12.000 Mitarbeiter Aktuell: 1 Schicht = 12.000/3 = 4.000 Oder...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /