Tesla, Huawei, ICANN: Tesla-Unfall mit drei Toten wird untersucht

Was am 19. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Tesla, Huawei, ICANN: Tesla-Unfall mit drei Toten wird untersucht
(Bild: Martin Wolf/Golem.de)

NHTSA untersucht Tesla-Unfall: Nach einem Unfall mit drei getöteten Insassen untersucht die US-Verkehrsbehörde NHTSA, ob bei dem Tesla Model S der Autopilot aktiviert war. Das berichtet der Wirtschaftsdienst Bloomberg unter Berufung auf entsprechende Unterlagen der NHTSA. Bei dem Unfall im kalifornischen Newport Beach war das Elektroauto zunächst gegen einen Bordstein und dann gegen Baustellengeräte geprallt. Drei Bauarbeiter wurden dabei ebenfalls verletzt. (fg)

Stellenmarkt
  1. HR Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Stettin (Polen) or Eger (Tschechische Republik)
  2. IT-Planerin/IT-Planer Rechenzentrum (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
Detailsuche

Huawei zeigt neues faltbares Smartphone: Huawei hat mit dem Mate Xs 2 ein neues faltbares Smartphone vorgestellt. Es hat ein nach außen faltbares Display, das dann eine Diagonale von 7,8 Zoll hat. Im gefalteten Zustand hat das Display eine Diagonale von 6,5 Zoll. Huaweis Smartphones dürfen nur ohne Play Store und somit auch ohne Google-Apps angeboten werden. Das Mate Xs 2 soll im Juni 2022 für 2.000 Euro auf den Markt kommen. (ip)

ICANN sieht weniger DNS-Missbrauch: In einem ausführlichen Bericht (PDF) wertet die ICANN die weltweiten Missbrauchsaktivitäten rund um das DNS der vergangenen Jahre aus. Laut der Organisation nehmen die Aktivitäten demnach weiter ab. (sg)

Fastly übernimmt Coding-Plattform Glitch: Cloud- und Internetdienste Anbieter Fastly übernimmt die Coding-Plattform Glitch. Über den Preis ist nichts bekannt. Wie The Verge berichtet, wird das Team von Glitch dabei vollständig in Fastly integriert und damit offenbar auch die Arbeitervertretung aufgelöst, die es sich bei Glitch erkämpft hatte. (sg)

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit Robotern gegen Unkraut: Auf Äckern in Sachsen sollen künftig Roboter eingesetzt werden. Das hat das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) mitgeteilt. Die autonomen Fahrzeuge sollen bei Bodenbearbeitung und Aussaat eingesetzt werden sowie "bei der Regulierung von Unkraut". Ziel dabei ist, weniger chemische Pflanzenschutzmittel einzusetzen. Das LfULG hat zusammen mit der Technischen Universität Dresden und dem Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI den ersten Feldrobotiktag auf dem Lehr- und Versuchsgut Köllitsch bei Torgau veranstaltet. (wp)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

  2. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

  3. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /