Tesla, Huawei, ICANN: Tesla-Unfall mit drei Toten wird untersucht

Was am 19. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Tesla, Huawei, ICANN: Tesla-Unfall mit drei Toten wird untersucht
(Bild: Martin Wolf/Golem.de)

NHTSA untersucht Tesla-Unfall: Nach einem Unfall mit drei getöteten Insassen untersucht die US-Verkehrsbehörde NHTSA, ob bei dem Tesla Model S der Autopilot aktiviert war. Das berichtet der Wirtschaftsdienst Bloomberg unter Berufung auf entsprechende Unterlagen der NHTSA. Bei dem Unfall im kalifornischen Newport Beach war das Elektroauto zunächst gegen einen Bordstein und dann gegen Baustellengeräte geprallt. Drei Bauarbeiter wurden dabei ebenfalls verletzt. (fg)

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in Serversysteme Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  2. App Entwickler (w/m/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst (Münster)
Detailsuche

Huawei zeigt neues faltbares Smartphone: Huawei hat mit dem Mate Xs 2 ein neues faltbares Smartphone vorgestellt. Es hat ein nach außen faltbares Display, das dann eine Diagonale von 7,8 Zoll hat. Im gefalteten Zustand hat das Display eine Diagonale von 6,5 Zoll. Huaweis Smartphones dürfen nur ohne Play Store und somit auch ohne Google-Apps angeboten werden. Das Mate Xs 2 soll im Juni 2022 für 2.000 Euro auf den Markt kommen. (ip)

ICANN sieht weniger DNS-Missbrauch: In einem ausführlichen Bericht (PDF) wertet die ICANN die weltweiten Missbrauchsaktivitäten rund um das DNS der vergangenen Jahre aus. Laut der Organisation nehmen die Aktivitäten demnach weiter ab. (sg)

Fastly übernimmt Coding-Plattform Glitch: Cloud- und Internetdienste Anbieter Fastly übernimmt die Coding-Plattform Glitch. Über den Preis ist nichts bekannt. Wie The Verge berichtet, wird das Team von Glitch dabei vollständig in Fastly integriert und damit offenbar auch die Arbeitervertretung aufgelöst, die es sich bei Glitch erkämpft hatte. (sg)

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit Robotern gegen Unkraut: Auf Äckern in Sachsen sollen künftig Roboter eingesetzt werden. Das hat das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) mitgeteilt. Die autonomen Fahrzeuge sollen bei Bodenbearbeitung und Aussaat eingesetzt werden sowie "bei der Regulierung von Unkraut". Ziel dabei ist, weniger chemische Pflanzenschutzmittel einzusetzen. Das LfULG hat zusammen mit der Technischen Universität Dresden und dem Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI den ersten Feldrobotiktag auf dem Lehr- und Versuchsgut Köllitsch bei Torgau veranstaltet. (wp)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über in ihr ebenfalls enthaltene Smartphone geortet und gefunden.

  2. Hollywood und das Internet: Sind wir schon drin?
    Hollywood und das Internet
    Sind wir schon drin?

    Die neue Dokuserie Web of Make Believe taucht auf Netflix in die Untiefen des Internets ein. So realistisch hat Hollywood das Netz jahrzehntelang nicht thematisiert.
    Von Peter Osteried

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /