• IT-Karriere:
  • Services:

Tesla: Chinesische Regierung kritisiert Qualität der Elektroautos

Auch in China gibt es Beschwerden über Mängel bei Teslas Elektroautos.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroautos von Tesla in China: Mehr als 20 Prozent des Umsatzes machte Tesla 2020 in China.
Elektroautos von Tesla in China: Mehr als 20 Prozent des Umsatzes machte Tesla 2020 in China. (Bild: Mark Schiefelbein/Pool/Getty Images)

Behörden in China beschäftigen sich mit der Qualität von Teslas Elektroautos. Mehrere offizielle Stellen haben Gespräche mit Tesla geführt, weil Käufer der Elektroautos sich über Mängel beschwert hatten. Kürzlich hat Tesla Tausende Fahrzeuge zurückrufen müssen.

Stellenmarkt
  1. Cloudogu GmbH, Braunschweig
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln

Tesla-Fahrer hatten unter anderem Akkubrände, Probleme mit der Fernaktualisierung der Autos oder einer zu starken Beschleunigung gemeldet. Fünf offizielle Stellen, darunter die Ministerien für Industrie und Informationstechnologie, für Verkehr sowie für Notfallmanagement, haben nach eigenen Angaben Tesla dazu befragt und dazu aufgefordert, die geltenden Vorschriften einzuhalten.

Tesla hält sich an die Vorgaben der Regierung

In einer Nachricht über den chinesischen Microblogging-Dienst Sina Weibo erklärte Tesla, sich an die Anweisungen der Regierung zu halten. Zudem will das Unternehmen unter der Anleitung der Regierungsbehörden interne Arbeitsmechanismen und Prozesse verbessern.

Wie für andere Automobilhersteller ist China auch für Tesla ein wichtiger Markt. Das US-Unternehmen hatte Ende 2019 nach nicht einmal einem Jahr Bauzeit eine Fabrik in Schanghai eröffnet. Dort werden das Model 3 und das Model Y gebaut.

2020 war ein Rekordjahr für Tesla. In China macht Tesla in dem Jahr 6,66 Milliarden US-Dollar Umsatz, was laut einer aktuellen Börsenmitteilung über 20 Prozent des gesamten Umsatzes des Unternehmens ausmachte.

Allerdings hat der schnelle Produktionshochlauf auch zu schweren Mängeln in der Produktion geführt, wie Tesla-Chef Elon Musk kürzlich selbst zugab. So klagten Käufer des Model Y über Probleme mit der Lackierung, verzogene Karosserien, nicht schließende Heckklappen, kaputte Polster oder nicht richtig montierte Rückbänke beziehungsweise Sicherheitsgurte. Ein Model Y verlor das Dach, bei mehreren Model 3 fiel bei Regen die Heckschürze ab.

Kürzlich musste Tesla zudem 135.000 ältere Fahrzeuge zurückrufen, weil ein mögliches Versagen des großen zentralen Displays bei bestimmten Model S und X die Verkehrssicherheit gefährden kann. Der Rückruf betraf auch rund 36.000 Autos in China.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10. März, 10 Uhr)
  2. mit 299€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Anno 2205 für 8,88€, Loop Hero für 12,74€, Lovecraft's Untold Stories für 3,50€)
  4. (u. a. Turtle Beach Stealth 600 Gen 2 Gaming-Headset für 84,99€)

AllDayPiano 10. Feb 2021 / Themenstart

Hab mal nicht so ein dünnes Fell. Ein bisschen westliche Arroganz ist schon noch erlaubt...

AllDayPiano 10. Feb 2021 / Themenstart

Im Prinzip ist das auch richtig. Er spricht von Marketplace. Also geht man in erster...

Flexor 09. Feb 2021 / Themenstart

Oder auch Carmaniac. Ich glaube das höchste was die Fahrzeuge geschafft haben waren...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Razer Huntsman V2 Analog im Test Die Gamepad-Tastatur
  2. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  3. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76

Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Whatsapp, Signal, Telegram Datenschutzbeauftragter gegen Verifizierung bei Messengern
  2. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  3. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"

Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  2. rC3 Neue Tickets für den CCC
  3. rC3 Tickets für den CCC sind aus

    •  /