Tesla: 2-Millionen-Kilometer-Akku für Tesla

Tesla soll in seine Elektroautos künftig einen Akku einbauen können, der eine Lebensdauer von 2 Millionen Kilometern und 16 Jahren haben soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Akku für ein Elektroauto
Akku für ein Elektroauto (Bild: Catl)

Der chinesische Akkuhersteller Catl (Contemporary Amperex Technology) soll eine Version seines Stromspeichers zusammen mit Tesla entwickelt haben, der eine Nutzungsdauer für eine Fahrstrecke von 2 Millionen Kilometern aufweisen und 16 Jahre lang halten soll. Das teilte der Vorstandsvorsitzende Zeng Yuqun in einem Interview mit Bloomberg mit. Die Strecke entspricht ungefähr 50 Erdumrundungen.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter*in (IT-Systemsupport)
    Zweites Deutsches Fernsehen Anstalt des öffentlichen Rechts, Mainz
  2. Projektleitung Digitalisierung (w/m/d)
    Kommunales Center für Arbeit - Jobcenter, Gelnhausen
Detailsuche

Das würde zusammen mit einer passenden Garantie vielen Autofahrern, die mit der Elektromobilität liebäugeln, die Sorge nehmen, dass das teuerste Bauteil des Fahrzeugs, der Stromspeicher, nach langer Nutzungsdauer kaputt und das Fahrzeug dann ein wirtschaftlicher Totalschaden sein könnte. Auch für den Gebrauchtmarkt von Elektroautos wäre dies von Vorteil: Der Käufer könnte sich recht sicher sein, dass er keine hohen Folgekosten nach dem Kauf haben wird.

"Wenn jemand eine Bestellung aufgibt, sind wir bereit zu produzieren", sagte Zeng Bloomberg. Der Akku würde etwa zehn Prozent teurer werden als aktuelle Modelle, die in Elektroautos eingebaut werden. Technische Details lieferte Bloombergs Artikel nicht.

Teslas Chef Elon Musk hatte 2019 die Erwartung geäußert, dass das Unternehmen künftig einen Akku mit einer Betriebsdauer für eine Million Meilen (1,61 Millionen Kilometer) produzieren könnte. Auch General Motors gab im Mai 2020 bekannt, dass man sich diesem Meilenstein nähere.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zu den Kunden von CATL gehören BMW und Toyota. Mit Tesla hatte Catl im Februar einen Vertrag über Akkulieferungen abgeschlossen. Tesla hat bisher vornehmlich mit Panasonic und LG Chem zusammengearbeitet. Die bestellten Akkus sind für Teslas chinesische Fabrik gedacht, wo sie ins Model 3 eingebaut werden sollen, das dort produziert wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eheran 14. Jun 2020

Beziehen wir uns mal nur auf den tatsächlichen SoC und nicht irgendwelche Anzeigen, die...

Eheran 14. Jun 2020

Na das sollte sich doch "nach spätestens zwei Jahren auflösen, und zwar auf Verbindungs...

Ach 12. Jun 2020

Es liegt wohl weniger an deinen Getränken und eher an meiner autodidaktischen...

DeepSpaceJourney 12. Jun 2020

Musst dir alleine mal den Lack anschauen, dann wirst du die ersten Fehler finden.

Trollversteher 11. Jun 2020

Siehe meinen anderen Kommentar - wuerdest Du einer Studie trauen, die von einer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /