Abo
  • Services:

Terry Myerson: Microsoft ersetzt den Chef der Windows-Sparte

Terry Myerson, der die kombinierte Hardware- und Windows-Abteilung leitet, wird in den nächsten Monaten Microsoft verlassen. Der Konzern wird personell umstrukturiert und teils werden die Abteilungen neu geordnet.

Artikel veröffentlicht am ,
Terry Myerson wird nicht mehr die Windows-Abteilung leiten.
Terry Myerson wird nicht mehr die Windows-Abteilung leiten. (Bild: Microsoft)

Terry Myerson, bisher Chef der Windows-Abteilung von Microsoft, verlässt das Unternehmen. In einer E-Mail von Microsoft-Chef Satya Nadella wurde diese Personalie allen Microsoft-Mitarbeitern bekanntgegeben. Einen Chefposten hatte Myerson bereits 2011, als er die Leitung des Windows-Phone-Projekts übernahm, was allerdings nicht zu einem Erfolg wurde. Später wurde er Chef der Windows-Abteilung und löste 2015 Ex-Nokia-Chef Stephen Elop in der Hardware-Sparte bei Microsoft ab, indem mehrere Abteilungen bei Microsoft zusammengelegt wurden. Es war die letzte größere Umstrukturierung in der Führungsetage.

Laut Nadella war der Abgang von Myersons länger geplant. Das nächste Kapitel seiner Karriere sollte außerhalb Microsofts stattfinden. In den nächsten Monaten wird Myerson mit Nadella die Umstellungsphase weiter begleiten. In Zukunft wird sich Panos Panay um die Geräte kümmern und Joe Belfiore ist weiter verantwortlich für Windows. Zudem werden zahlreiche weitere Chefposten in dem Unternehmen umgestellt. Jason Zander wird Azure-Chef, es gibt ein neues AI-Perception- und Mixed-Reality-Team unter der Leitung von Alex Kipman und das neue Team AI Cognitive Services & Platform wird von Eric Boyd geführt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 17,49€
  3. 39,99€
  4. 20,99€

cpt.dirk 03. Apr 2018 / Themenstart

Windows hat ein verkümmertes Ubuntu an Bord, nichts Neues, und weiter? https://www.heise...

Niaxa 31. Mär 2018 / Themenstart

Ich finde beide Aussagen zutreffend und korrekt formuliert.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /