Terroranschlag in Berlin: Automatisches Bremssystem soll Lkw gestoppt haben

Ein automatisches Bremssystem hat offenbar verhindert, dass es noch mehr Tote auf dem Berliner Weihnachtsmarkt gegeben hat. Der Täter hätte das System vorher deaktivieren können.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Scania-Lkw wurde offenbar von dem automatischen Notbremssystem gestoppt.
Der Scania-Lkw wurde offenbar von dem automatischen Notbremssystem gestoppt. (Bild: Hannibal Hanschke/Reuters)

Das automatische Eingreifen eines Notbremssystems hat offenbar die tödliche Fahrt eines Attentäters über einen Berliner Weihnachtsmarkt vorzeitig beendet. Die Sonderkommission "City" habe ermittelt, dass der Sattelschlepper nur wegen dieses Systems nach rund 80 Metern zum Stehen gekommen sei, berichteten NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung. Aus Regierungskreisen heiße es dazu: "Diese Technik hat Leben gerettet."

Stellenmarkt
  1. Referentin / Referent für den Bereich Organisations- und Informationsmanagement (m/w/d)
    Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), Köln
  2. Embedded Software Developer / Engineer (m/f/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
Detailsuche

Zunächst war spekuliert worden, der polnische Fahrer des Lkw habe in letzter Sekunde in das Steuer des Lkw gegriffen und so noch mehr Tote verhindert. Doch die Obduktion hatte ergeben, dass er schon Stunden vor der Fahrt getötet worden war. Bei dem Anschlag am 19. Dezember 2016 waren zwölf Menschen getötet worden. Der mutmaßliche Attentäter Anis Amri starb am 23. Dezember 2016 nach einem Schusswechsel mit der Polizei in Mailand.

System soll Auffahrunfälle verhindern

Der Lkw-Hersteller Scania bietet für seine Zugmaschinen ein sogenanntes Advanced Emergency Braking-System (AEB) an. Dieses dient eigentlich dazu, Auffahrunfälle zu verhindern. Die Kollision eines Lkw mit einem Hindernis kann durch AEB aber nicht verhindert werden, wenn der Lkw nicht direkt darauf zufährt, sondern unvermutet von der Straße auf das Hindernis lenkt. Zudem hat der Fahrer die Möglichkeit, das Notbremssystem zu deaktivieren.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das war bei dem Anschlag offenbar nicht der Fall. Daher könnte der Lkw selbst den Bremsvorgang gestartet haben, nachdem der Attentäter auf den Weihnachtsmarkt eingeschert war. Nach Angaben von Scania verfügt das System über ein Radar sowie eine Kamera und kann sowohl bewegliche als auch stehende Hindernisse erkennen.

Für neue Lkw sind Notbremssysteme seit 1. November 2015 Pflicht. Das Bundesverkehrsministerium prüft Medienberichten zufolge, ob ältere Lkw nachgerüstet werden könnten. Niedersachsen drängt per Bundesratsinitiative auf eine EU-weite Nachrüstung solcher Assistenten. Zudem sollen die Abstandswarner nicht mehr dauerhaft abgeschaltet werden dürfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


User_x 30. Dez 2016

naja, mit grips fängt auch ein auseinandersetzungsprozess zwischen gott, rechtmäßigkeit...

plutoniumsulfat 30. Dez 2016

Oh, vertan :D

User_x 30. Dez 2016

oder es wurde deaktiviert und hat sich wieder selbst eingeschaltet nach x min. ohne dass...

beck2oldschool 30. Dez 2016

Das Bremssystem wird auch mit zunehmenden Gewicht stärker. Neben Bremsassistenten und dem...

der_wahre_hannes 30. Dez 2016

Um einen Anschlag zu verüben muss man nun nicht unbedingt einen LKW kapern und damit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Silence S04
Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
    Alexa, Siri, Google
    Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

    Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /