Abo
  • Services:

TF-X: Terrafugia darf neues Flugauto testen

Es ist zumindest ein Anfang: Das US-Unternehmen Terrafugia darf Testflüge mit dem Flugauto TF-X durchführen. Allerdings wird nur ein verkleinertes Modell abheben.

Artikel veröffentlicht am ,
Flugauto Terrafugia TF-X: elektrisch starten und landen
Flugauto Terrafugia TF-X: elektrisch starten und landen (Bild: Terrafugia)

Start frei für das Flugauto: Die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) hat dem US-Unternehmen Terrafugia eine Sondergenehmigung erteilt, um das neue Flugauto TF-X zu testen - allerdings mit Einschränkungen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

TF-X ist das neue Modell von Terrafugia. Das Unternehmen aus Woburn im US-Bundesstaat Massachusetts hatte es zuerst 2013 auf der Luftfahrtmesse Airventure in Oshkosh im US-Bundesstaat Wisconsin vorgestellt und zeigte diesen Sommer weitere Einzelheiten.

Der Umbau zum Flugzeug geht schnell

TF-X ist ein Mittelding zwischen Auto und Flugzeug, in dem vier Personen Platz finden. Seine Flügel können eingeklappt werden, damit das Gefährt auf der Straße fahren kann. Für den Flug werden die Tragflächen ausgeklappt. Das soll nur wenige Minuten dauern.

TF-X hat einen Hybridantrieb: Auf der Straße soll es elektrisch fahren. Auch die Starts und Landungen erfolgen elektrisch. Außen an den klappbaren Flügeln sitzen Propeller, die schwenkbar sind. Das ermöglicht es, senkrecht zu starten und zu landen. In der Luft übernimmt eine Verbrennungsmaschine den Antrieb.

Das Modell fliegt ohne Passagiere

Die FAA hat Terrafugia erlaubt, Flugtests mit dem TF-X durchzuführen - allerdings wird es sich nicht um ein Fluggerät in Originalgröße handeln, sondern um ein Modell im Maßstab 1:10. Außerdem wird das Modell unbemannt abheben. Es darf dabei bis zu einer Höhe von etwa 120 Metern aufsteigen und nicht schneller als 160 Kilometer pro Stunde fliegen.

Terrafugia ist eine Ausgründung des Massachusetts Institute of Technology. Der Name bedeutet so viel wie Flucht von der Erde. Sein erstes Flugauto Transition hat das Unternehmen schon vor einigen Jahren vorgestellt und auch schon öffentlich geflogen. Transition hat einen Verbrennungsantrieb und kann nur zwei Passagiere transportieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Poison Nuke 22. Dez 2015

Türen sind _zwangsweise_ Teil des grundsätzlichen Konzeptes, weil wenn niemand...

Th3Br1x 22. Dez 2015

Ich denke mal, dass es hier vorallem um eine Machbarkeitsstudie geht. Sowas geht nicht...


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /