• IT-Karriere:
  • Services:

Tencent: Chinesische Publisher schlagen eigene Altersfreigaben vor

In China gehen die Diskussionen um Jugendschutz weiter: Über zehn Publisher, darunter Konzerne wie Tencent und Netease, haben in einer regierungsnahen Zeitung ein Altersfreigabesystem vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Honour of Kings
Artwork von Honour of Kings (Bild: Tencent)

Mehr als zehn der wichtigsten Spielepublisher in China haben in der Onlineausgabe der regierungsnahen Zeitung People's Daily ihren Vorschlag für ein neues Altersfreigabesystem vorgestellt. Firmen wie Tencent (Honour of Kings), Netease (Rules of Survival) und Perfect World (Star Trek Online) hätten gerne, dass es vier Stufen gibt: Ähnlich wie in Deutschland soll es Freigaben ab 6, 12, 16 und 18 Jahren geben. Spieler unter 6 Jahren sollen in China nicht ohne Aufsicht spielen.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Im Unterschied zu vergleichbaren Systemen in vielen westlichen Ländern sollen neben dem Inhalt auch die Mikrotransaktionen entscheidend dafür sein, welche Altersfreigabe ein Titel erhält. Bei der deutschen Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) spielt das gar keine Rolle, hier kommt es primär auf die Art und Weise von Gewaltdarstellungen an.

Der Vorschlag für die neuen Altersfreigaben soll demnächst laut einem Bericht von Bloomberg mit Wissenschaftlern, Spieleexperten und Pressevertretern diskutiert werden. Eine entscheide Frage ist aber unklar, nämlich wie das System mit den staatlichen Vorgaben verzahnt und entsprechend durchgesetzt werden soll.

Die Behörden selbst haben erst Anfang April 2019 neue Regeln für Freigaben eingeführt. Sie betreffen unter anderem Verschärfungen in den Bereichen Gewalt und Glücksspielelemente sowie den Blick auf China und seine Geschichte.

In China gehört Spielen auf dem Smartphone viel stärker als im Westen zum Alltag. Der Staat versucht seit einigen Monaten, das Gaming zurückzudrängen - insbesondere bei Kindern und Jugendlichen. 2018 gab es einen mehrmonatigen Stopp bei der Freigabe neuer Mobile Games, der Rückstau ist immer noch nicht abgearbeitet. Bei Spielen mit Freigaben werden die Vorgaben streng durchgesetzt. Spielzeitsperren etwa lassen sich nicht ohne Weiteres umgehen, weil bei der Anlage neuer Nutzerkonten die Angabe der Ausweisnummer vorgeschrieben ist.

Der chinesische Spielemarkt gilt als der zweitgrößte der Welt. Insgesamt sollen 2018 mit Games 30 Milliarden US-Dollar an Umsätzen erzielt worden sein, nur in den USA waren es mit 43 Milliarden US-Dollar noch mehr. In Deutschland setzte die Branche im Jahr 2018 rund 4,37 Milliarden Euro um.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)

Shoopi 08. Jul 2019

Du kannst dir zu 100% sicher sein, das aber nicht die Entwicklung dort kommt wie erhofft...


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Keyboardio Atreus im Test Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
  3. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

    •  /