Abo
  • Services:

Eine kleine Windows-Referenz und eine Einführung

TempleOS hat auch ein Startmenü, inklusive animierter Icons. Es wird mit Ctrl+m geöffnet oder per Klick auf den Menu-Button in einer beliebigen Fensterleiste. Es kann beliebig angepasst werden und enthält einige kleine Hilfestellungen, die besonders Einsteigern zugutekommen.

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee

Einsteigern sei sowieso dringend angeraten, das Angebot von TempleOS wahrzunehmen und der Einstiegstour zu folgen. Zu stark weicht TempleOS von den heutigen Konventionen ab, als dass man sich die Bedienung intuitiv aneignen könnte. Außerdem lohnt sich ein Blick in die Tipps-Sektion der Webseite.

Ein Anwender benötigt ein, zwei Stunden, bis erste Tastaturkürzel und Arbeitsweisen sitzen. Dann gestaltet sich der Umgang mit dem Betriebssystem aber recht flüssig. TempleOS ist anders, aber dabei in sich sehr konsistent. Der Wahnsinn hat Methode und einheitliche Tastaturkürzel für jedes Problem.

Einen einfachen Überblick über alle mitgelieferten Programme liefert ein Testskript unter C:/Misc/OSTEstSuite.CPP.Z.

Fazit

Terry Davis hat ein Betriebssystem geschrieben, das er rein auf seine Bedürfnisse, Erwartungen und Gewohnheiten zugeschnitten hat. So ist der erste Kontakt mit dem System für jeden anderen zwangsläufig ein Schock. Doch wer die Zeit investiert, sich ein wenig an das System zu gewöhnen, entdeckt immer neue praktische Ideen, besonders aus der Sicht eines Programmierers.

Wäre TempleOS von einer Gruppe Studenten geschrieben worden oder gar Resultat einer Kickstarter-Kampagne, würde es vermutlich als Teil des allgegenwärtigen Retro-Computings seine Anhänger finden. Wäre nicht die Begrenzung auf Intels und AMDs x86-64-Architektur, wir könnten es uns mit kleineren Anpassungen als ein sehr gutes Bastel- und Lern-Betriebssystem für das Raspberry Pi vorstellen. Wir hoffen, dass der eine oder andere Betriebssystem-Entwickler doch einmal einen ernsthaften Blick auf TempleOS wirft - so manches Feature würde anderen Betriebssystemen gut stehen.

Ob TempleOS "Gottes Betriebssystem" ist, können wir nicht beantworten. Als Werkzeug und Spielzeug für die Programmierer-Ausbildung und als Spielplatz für systemnahes Arbeiten sollten ihm die höheren Weihen aber nicht verwehrt werden.

Das Video enthält Musik von Eric Skiff nach CC-by-SA 3.0

 Die Maus im Terminalfenster
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook mit i5-7300HQ/8 GB RAM/512 GB SSD/GTX 1050 4 GB/Windows...
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)

EynLinuxMarc 04. Sep 2015

Ich nehme Winrar der kann alles entpacken. ^^ (ist sogar Gekauft und Registriert)

UrielVentris 31. Aug 2015

Verschwendete Zeit oder sinnloses Zeug definiert jeder für sich. Ich tu auch nur das, was...

Analysator 22. Aug 2015

Er ist ein Rebell der die Internetgrenzen des deutschen Internets todesmutig verlassen...

nil 21. Aug 2015

Die sind gottgewollt.

sushi18 18. Aug 2015

Ach, manchmal vermisse ich die AS/400 schon. Nach fast 10jähriger Pause durfte ich mal...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /