Abo
  • Services:

Telltale Games: Haus Forrester im Mittelpunkt von Game of Thrones

Das auf sechs Episoden angelegte offizielle Adventure zur TV-Serie Game of Thrones stellt das Haus Forrester in den Mittelpunkt. Der Spieler steuert fünf Mitglieder der Familie, so Entwickler Telltale Games.

Artikel veröffentlicht am ,
Games of Thrones
Games of Thrones (Bild: Telltale Games)

Ungefähr am Ende der dritten TV-Staffel beginnt das Adventure Game of Thrones, dessen erste Episode der Entwickler Telltale Games noch vor Ende 2014 veröffentlichen möchte. Im Mittelpunkt der geplanten sechs Episoden steht das Haus Forrester. Für alle, die sich jetzt wundern, weil sie es aus der Fernsehserie nicht kennen: Die Familie taucht dort nicht auf, sondern nur am Rande in einem der Bücher von George R. R. Martin. Die sechs Episoden enden nach Angaben von Telltale kurz vor dem Beginn der fünften Staffel, die ab April 2015 bei HBO zu sehen sein soll.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Der Spieler steuert abwechselnd fünf Mitglieder des Hauses Forrester - welche genau, verrät Telltale Games in seinem Blogeintrag noch nicht. Wahrscheinlich wird es ähnliche Übergänge mit Cliffhangern wie bei The Walking Dead geben - ob auch der Grafikstil ähnlich ist, sagen die Entwickler noch nicht. Allerdings wirken bislang von der neuen Serie gezeigte Artworks wesentlich weniger cartoonartig und detailreicher.

Die Forresters wohnen in ihrer Burg Ironrath im Norden von Westeros und zählen zu den Verbündeten des Hauses Stark. Direkt neben Ironrath beginnt der Ironwood, ein riesiger Wald mit besonders starken Bäumen, die zum einen Schutz bieten und zum anderen ein wertvoller Rohstoff sind, der auch einen Machtfaktor darstellt.

Das konkrete Erscheinungsdatum der ersten Episode verrät Telltale Games noch nicht. Das Adventure soll als Download für Windows-PC und Mac OS, Playstation 3 und 4, Xbox 360 und One sowie für iOS erscheinen. Später sollen weitere Plattformen dazukommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Anonymer Nutzer 12. Nov 2014

Da liegst Du wohl falsch: http://www.stern.de/kultur/tv/die-zukunft-von-game-of-thrones...

Dwalinn 12. Nov 2014

Ich bin der Meinung es gab noch 2012-13 ein GoT Game. Kann natürlich sein das ich das...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /