Abo
  • Services:
Anzeige
Teliasonera: Seekabel zwischen USA und Europa gestört
(Bild: Fredrik Sandberg/ Scanpix/AFP/Getty Images)

Teliasonera: Seekabel zwischen USA und Europa gestört

Teliasonera: Seekabel zwischen USA und Europa gestört
(Bild: Fredrik Sandberg/ Scanpix/AFP/Getty Images)

Der Datenverkehr zwischen den USA und Europa war gestört. Laut Seekabel-Betreiber Telia ging ein Update schief, ein größeres Content Delivery Network hat eine andere Erklärung.

Ein Seekabel zwischen den USA und Asien war gestört. Das berichtet der Betreiber Telia bei Twitter auf Anfrage von Golem.de. Die Störung bei der Internetverbindung zwischen den USA und Asien sei seit 23 Uhr am 19. Mai 2014 behoben worden. Grund sei ein geplantes Update gewesen, das schiefging, so Telia. Das Problem sollte aber inzwischen behoben sein. Telia erklärte danach bei Twitter, dass offenbar die Verbindung zwischen der EU und den USA und den USA und Asien betroffen war.

Anzeige

Zuvor hatte der britische IT-Branchendienst Register über eine Störung im Datenverkehr zwischen den USA und Europa berichtet. Der Webmonitoringdienst Akamai erklärte, dass der weltweite Netzwerktraffic um 2 Prozent gefallen sei.

Das Unternehmen Cloudflare berichtete von Netzwerkproblemen zwischen Europa und den USA. "Eine der transatlantischen Upstream-Verbindungen scheint unterbrochen. Wir routen zwischen verschiedenen Standorten in Europa um." Cloudflare betreibt ein Content Delivery Network, ist DNS-Betreiber und Security-Anbieter, der Server in 23 Rechenzentren in 14 Ländern betreibt.

Cloudflare-Chef Matthew Prince erklärte Register: "Es ist eher wahrscheinlich, dass sie Traffic nach Nordamerika falsch geroutet haben. Das wäre die wahrscheinlichste Erklärung." Laut Cloudflare wurden Daten aus den USA falsch nach Hongkong geroutet, Telia habe das Probleme relativ schnell gelöst. "Immer wenn einer der großen Internet Service Provider Probleme hat, zeigt das, wie störanfällig das Internet ist. Für mich sieht es nach einem menschlichen Fehler aus", so Prince.

Telia ist ein schwedischer Festnetz- und Mobilfunkbetreiber, der seit 2002 zu dem schwedisch-finnischen Konzern Teliasonera gehört.


eye home zur Startseite
tbxi 21. Mai 2014

Aufgrund der Masse an Daten, die solche CDN haben, fungieren sie passiv aber auch als...

doctorseus 20. Mai 2014

Ein Update von Routingtables ist und bleibt immer noch ein Update. Was für ein Update...

thorsten... 20. Mai 2014

Kann doch, dass sie mal wieder die Leitung mit einem Uboot angezapft haben.

motzerator 20. Mai 2014

Das hat aber auch Gründe: ein hoher Prozentsatz der Probleme ist durchaus beim Kunden zu...

oldathen 20. Mai 2014

a) hat das mit ip4 nix zu tun und b) wenn die Firmen die sich so blindlings auf dieses...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Consors Finanz, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 325,00€
  3. (-72%) 5,55€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Wozu überhaupt Cloud?

    cyberdynesystems | 22:22

  2. Re: Wo ist denn der S0 Bus versteckt?

    cheops05 | 22:17

  3. Re: Wie funktioniert Bonding?

    cheops05 | 22:14

  4. Re: Eichen tut das Eichamt

    unbuntu | 22:13

  5. Re: SMR klackert

    PineapplePizza | 22:11


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel