Telia: Kunde von Nokia garantiert Datenrate für 5G im Haus

Häuser ohne Glasfaserzugang können Yhteys Kotiin Kinntea 5G von Nokia und Telia buchen - nun mit garantierter Datenrate. Die Topologie heißt Fixed Wireless Access.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Netzausbau in Finnland trotzt Elchen und Trollen.
Der Netzausbau in Finnland trotzt Elchen und Trollen. (Bild: Telia)

Nokia und Telia Finland starten ein Network Slicing für Fixed Wireless Access in ihrem 5G-SA-Netzwerk. Das gab der finnische Netzwerkausrüster Nokia am 9. September 2022 bekannt. Nokia wird die gesamte Infrastruktur des 5G-Funkzugangsnetzes von Telia aufrüsten, um 5G-Slicing mit Airscale-Geräten zu ermöglichen, darunter 5G-Funk- und Baseband-Produkte.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter Datenmanagement (m/w/d)
    ARGE Wirtschaftlichkeitsprüfung, Freiburg im Breisgau
  2. Agile Coach (all Genders)
    ALLPLAN GmbH, München
Detailsuche

Telias 5G SA Core kommt von Nokia - und das nicht nur in Finnland, sondern auch in Dänemark, Estland, Finnland, Litauen, Norwegen und Schweden. Fixed Wireless Access (FWA) bedeutet, dass das Mobilfunksignal über eine Antenne auf dem Dach oder am Fenster ins Haus gebracht wird, von wo Ethernet-Kabel und Wi-Fi die Versorgung bieten.

"Die Einführung von Network Slicing bedeutet, dass Telia einen Teil des Netzwerks dynamisch für 5G FWA zuweisen, den Datenverkehr zwischen FWA und mobilen Benutzern flexibel ausgleichen und neue Dienste wie anwendungsbasiertes Slicing anbieten kann", erklärte Nokia. Die Möglichkeit, Slices mit unterschiedlichen Geschwindigkeits-, Latenz- und Datenqualitätsniveaus zu spezifizieren, bedeutet, dass Telia seinen Kunden eine Auswahl an Breitbandangeboten mit garantierten Servicelevels anbieten kann. Das Network Slicing von Nokia unterstützt LTE-, 5G-NSA- und 5G-SA-Geräte.

5G Fixed Wireless Access von Nokia

Jari Collin, Chief Technology Officer bei Telia, sagte: "Wir waren einer der ersten Betreiber in Europa, der ein 5G-Standalone- und Core-Netzwerk eingeführt hat."

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Telia Finland bietet bereits seit dem Jahr 2020 Fixed Wireless Access unter dem Markennamen Yhteys Kotiin Kinntea 5G. Die Zugangsart richtet sich "an drei Viertel der Einfamilienhäuser ohne Glasfaserverbindung". Der Preis für das Heim-5G-FWA-Breitband beträgt 39,90 Euro für bis zu 400 MBit/s oder 44,90 Euro für bis zu 1 GBit/s. Die Einrichtungsgebühr beträgt 495 Euro, kann aber in 24 Monatsraten von 20,63 Euro beglichen werden.

Telia ist nach Umsatz und Kundenstamm der größte Festnetz-, Breitband- und Mobilfunkanbieter in den nordischen (Schweden, Finnland, Norwegen) und baltischen Ländern (Estland, Lettland, Litauen).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /