Telezoom: Nikon plant lichtstarkes Objektiv mit 200 bis 500 mm

Nikon hat in Japan eine Objektivkonstruktion zum Patent eingereicht, die eine Brennweite von 200 bis 500 mm bei einer Anfangsblendenöffnung von f/3,5 im unteren und f/5,6 im oberen Bereich aufweisen soll. Das Objektiv ist für Vollformatkameras gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Baut Nikon ein Objektiv mit  200-500 mm Brennweite?
Baut Nikon ein Objektiv mit 200-500 mm Brennweite? (Bild: Nikon)

Ein Objektiv mit einer Brennweite von 200 bis 500 mm gibt es bislang im Nikon-Objektivsortiment nicht, und der Hersteller Tamron bietet zwar ein entsprechendes Modell für Nikon-Kameras an, erreicht aber nicht die Lichtstärke der Konstruktion, die Nikon in Japan jetzt zum Patent angemeldet hat.

Stellenmarkt
  1. Revisor (m/w/d)
    Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V., München
Detailsuche

Nikons Modell soll eine Anfangsblendenöffnung von f/3,5 im unteren Brennweitenbereich und f/5,6 im oberen Segment erreichen, während das Tamron "SP AF 200-500mm Di LD IF" auf f/5 und f/6,3 kommt, also deutlich lichtschwächer ist.

Das Nikon-Objektiv soll aus 14 Linsenelementen bestehen, die in elf Gruppen angeordnet sind. Darüber hinaus hat Nikon gleich noch eine etwas lichtschwächere Konstruktion mit f/4 und f/5,6 zum Patent eingereicht. Hier sollen 15 Linsenelemente eingesetzt werden.

Ein Patentantrag bedeutet nicht, dass Nikon das Objektiv auch wirklich auf den Markt bringen wird. Doch ein recht lichtstarkes 200-500mm-Objektiv wäre für Tier- und Actionfotografen durchaus interessant, zumal es außer dem erwähnten Tamron-Objektiv nur zwei Vollformat-Zoomobjektive von Nikon selbst gibt, die 400 mm Brennweite erreichen: das Nikon AF-S Nikkor 200-400mm 1:4G ED VR II und das AF-S Nikkor 80-400 mm 1:4,5-5,6 G ED VR.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
  2. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    02.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der japanische Patentantrag 2013-97322 wurde schon im November 2011 eingereicht und erst Ende Mai 2013 veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /