Abo
  • Services:
Anzeige
Jens Schulte-Bockum: noch Chef von Vodafone Deutschland
Jens Schulte-Bockum: noch Chef von Vodafone Deutschland (Bild: Tobias Schwarz/AFP/Getty Images)

Telekommunikation: Chef von Vodafone Deutschland verlässt das Unternehmen

Jens Schulte-Bockum: noch Chef von Vodafone Deutschland
Jens Schulte-Bockum: noch Chef von Vodafone Deutschland (Bild: Tobias Schwarz/AFP/Getty Images)

Der Chef von Vodafone Deutschland, Jens Schulte-Bockum, hat überraschend seinen Rücktritt bekannt gegeben. Er wird das Unternehmen zunächst weiter führen, bis ein Nachfolger gefunden ist. Grund für den Rücktritt sollen unüberbrückbare Differenzen mit der Konzernspitze sein.

Anzeige

Der Chef von Vodafone Deutschland geht. Jens Schulte-Bockum hat den Aufsichtsrat des Unternehmens darüber informiert, dass er innerhalb des laufenden Geschäftsjahres von seinem Amt als Vorsitzender der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland zurücktreten werde. Er wird das Unternehmen in der Übergangszeit weiter führen. Ein Nachfolger ist offenbar noch nicht gefunden.

In einer Mitteilung an die Mitarbeiter von Vodafone Deutschland erklärte Schulte-Bockum, er habe in den vergangenen Monaten bemerkt, dass er seine geplanten Verbesserungen innerhalb des Unternehmens nicht werde umsetzen können, berichten übereinstimmend die Rheinische Post und die Wirtschaftswoche.

Unüberbrückbare Differenzen mit der Konzernspitze

Er begründet den Ausstieg aus dem Unternehmen damit, dass es "unüberbrückbare Differenzen" mit der Konzernspitze gebe. Daher sei es an der Zeit, sich Neuem zuzuwenden. Was er nach dem Ausscheiden bei Vodafone machen wird, ist noch nicht bekannt.

Auch der Vorgänger von Schulte-Bockum hatte vor drei Jahren die Führung bei Vodafone Deutschland abgegeben und als Grund die Einflussnahme des britischen Hauptquartiers angegeben.

Schulte-Bockum war fast drei Jahre Chef von Vodafone Deutschland

Schulte-Bockum fing 2003 bei Vodafone als Group Strategy Director an. Vor seinem Wechsel nach Deutschland im April 2012 war er Vodafone-CEO in den Niederlanden. Bei Vodafone Deutschland forcierte er den Kauf von Kabel Deutschland, um die Konvergenzstrategie des Unternehmens voranzutreiben. Außerdem hat der Vodafone-Chef den LTE-Ausbau beschleunigt.

Philipp Humm, CEO der Vodafone Group für die Region Europa und Vorsitzender des Aufsichtsrats von Vodafone Deutschland, äußerte sein Bedauern über die Entscheidung. Er ergänzte: "Schulte-Bockum hat bei der Entwicklung unseres Geschäfts in Deutschland eine zentrale Rolle gespielt." Die Zusammenarbeit mit ihm sei hervorragend gewesen.

Seit der Übernahme von E-Plus durch Telefónica ist Vodafone nur noch die Nummer drei auf dem deutschen Markt - jedenfalls gemessen an der Kundenzahl. Marktführer ist die Deutsche Telekom.


eye home zur Startseite
x2k 20. Mai 2015

Sei froh das die ein gut ausgebautes netz haben. Es kann sicherlich noch besser sein an...

neustart 19. Mai 2015

Ganz sicher nicht! ... Immerhin ist die Eule das Symbol für das "Wissen" und deshalb das...

PR-Opa Gandi 19. Mai 2015

einmal (mangels Alternative, auf dem Land) - NIE wieder! Aus heutiger Sicht : besser...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  2. über JobLeads GmbH, Berlin
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-65%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Computerspielpreis

    Portal Knights ist das "Beste Deutsche Spiel" 2017

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  3. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  4. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  5. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  6. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  7. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  8. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  9. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  10. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

  1. Re: wenige Minuten Ladezeit

    WonderGoal | 01:18

  2. Re: Es ist völlig legitim für Filme nichts zu zahlen.

    Pwnie2012 | 01:07

  3. Re: sabber ...

    Unix_Linux | 01:06

  4. Re: 70 km - zu kurzes Intervall

    WonderGoal | 01:05

  5. Und ein Ghettoblaster wird zum hackertool

    croal | 01:05


  1. 23:39

  2. 20:59

  3. 18:20

  4. 18:20

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:20

  8. 17:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel